Sechs Monate ist das tragische Unglück nun her! Popstar Daniel Küblböck (33) soll im September vergangenen Jahres während einer Kreuzfahrt von Bord der AIDAluna gesprungen sein. Trotz einer großen Suchaktion und verzweifelter Hoffnungen, den Entertainer noch lebend zu finden, bleibt Daniel bis heute vermisst. Auch ein Leichnam wurde nie gefunden. Genau ein halbes Jahr später könnte es nun offiziell werden: Der Sänger kann ab Samstag nämlich für tot erklärt werden.

Eine Person kann nach dem Verschollenheitsgesetz sechs Monate nach ihrem Verschwinden offiziell für tot erklärt werden. Der ermittelnde Staatsanwalt Walter Feiler berichtet der Bild, dass nach einer genauen Überprüfung der Umstände nun Suizid als Todesursache festgehalten wird. Da dieser Schritt nun gemacht wurde, kann jetzt auch die Familie versuchen abzuschließen. Das weiß auch sein Vater Günther: "Ich werde ihn für tot erklären lassen. Wir müssen irgendwann diesen Schritt gehen, weil es abgeschlossen werden muss."

Die Ermittlungen der Todesumstände stützten sich auf ein Überwachungsvideo, das Daniel in seinen letzten Minuten auf dem Schiff zeigen soll. "Die Qualität dieses Videos ist nicht sehr gut, es ist schwarz-weiß und relativ undeutlich, aber man sieht, dass jemand springt. Auch die Uhrzeit passt", erklärte Walter Feiler bereits im November 2018 der TZ.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Daniel Küblböck, Ex-DSDS-KandidatFacebook / danielkaiserkueblboeck
Daniel Küblböck, Ex-DSDS-Kandidat
Günther Küblböck und Daniel Küblböck im Februar 2004Wiese/face to face
Günther Küblböck und Daniel Küblböck im Februar 2004
Daniel Küblböck bei "Verrückt nach Fluss"PeterTimm/face to face/ActionPress
Daniel Küblböck bei "Verrückt nach Fluss"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de