Wird Bares für Rares vielleicht bald ohne Horst Lichter (57) über die Bühne gehen? Das können und wollen sich die Fans der beliebten Trödelshow einfach nicht vorstellen. Immerhin steht der Moderator bereits seit fast sechs Jahren für die Sendung vor der Kamera und flimmert mittlerweile sogar täglich über die TV-Bildschirme. Trotzdem müssen seine Fans nun damit klarkommen: Horst Lichter hat sich offenbar bereits Gedanken über seinen Show-Ausstieg gemacht!

Im Interview mit Bunte äußerte sich Horst zu seiner Zukunft am Set der ZDF-Trödelshow. Dabei offenbarte er: "Ich bin jetzt 57. Keine Ahnung, ob ich da mit 65 noch stehen darf oder möchte." Ihm sei es jedoch wichtig, den Zeitpunkt seines Ausstiegs selbst bestimmten zu dürfen. Grund zur Sorge ist dies für seine Fans momentan aber nicht. Denn: "Solange ich so viel Freude habe, gibt es keinen Grund, aufzuhören."

Nichtsdestotrotz scheint Horst bereits ganz genau zu wissen, wann es für ihn Zeit wird, der Show den Rücken zu kehren. "Es gibt ja so ein paar Parameter, woran man so was ausmachen könnte", erzählte er. Besonders wichtig sei dabei natürlich die Einschaltquote. Mit mehr als drei Millionen Zuschauern dürfte "Bares für Rares" allerdings nicht so schnell dem Rotstift des Senders zum Opfer fallen.

Die Händler von "Bares für Rares" und Moderator Horst Lichter (3.v.r.)ZDF / Frank W. Hempel
Die Händler von "Bares für Rares" und Moderator Horst Lichter (3.v.r.)
Horst Lichter und Dr. Heide Rezepa-Zabel bei "Bares für Rares"ZDF / Frank Dicks
Horst Lichter und Dr. Heide Rezepa-Zabel bei "Bares für Rares"
"Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter und Experte Albert Maier.ZDF / Frank Dicks
"Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter und Experte Albert Maier.
Würdet ihr "Bares für Rares" ohne Horst überhaupt noch anschauen?286 Stimmen
162
Ja, ich denke schon. Die Sendung an sich bleibt ja spannend.
124
Nein – ich schaue mir die Show nur seinetwegen an!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de