Auch die Frau eines Prinzen hat mit ganz normalen Problemen zu kämpfen! Bei öffentlichen Auftritten beweist Herzogin Kate (37) normalerweise, dass sie ein sicheres Händchen für Mode hat. Am Dienstag besuchte die Gattin von Prinz William (36) nun ein Kinderzentrum in London. Während ihres Aufenthaltes in der Einrichtung hatte sie jedoch ganz schön mit ihrer Bluse zu kämpfen – diese war der 37-Jährigen ein Stückchen zu kurz an den Ärmeln!

Kate liebt es, sich Outfits anfertigen zu lassen und trägt diese dann gleich mehrmals. An diesem Tag griff die Herzogin allerdings ungewohnt tief in die Tasche: Sie trug eine lilafarbene Seidenbluse von Gucci für schlappe 914 Euro – und hatte bei diesem Oberteil mit dem typischen Problem großer Frauen zu kämpfen: Die Ärmel des Hemdes waren der 1,75 Meter großen Royal-Lady schlechtweg einige Zentimeter zu kurz und rutschten immer wieder nach oben. Bei der Wahl ihrer Hose kam dann doch wieder der Sparfuchs in ihr durch. Die umgerechnet 150 Euro teure High-Waist-Hose von Jigsaw hatte die perfekte Länge und schmeichelte ihren langen Beinen.

Auch wenn die Bluse eine Nummer zu klein war, fühlte sich Kate in ihrer Bewegung offenbar nicht eingeschränkt: Zwischen den Kids schien sie sich mächtig wohlzufühlen – die dreifache Mutter tobte und kuschelte ausgelassen mit ihnen auf der Spielmatte und strahlte bis über beide Ohren.

Herzogin Kate in London, 2019Getty Images
Herzogin Kate in London, 2019
Herzogin Kate bei ihrem Besuch in einem Londoner Kinderzentrum, März 2019Getty Images
Herzogin Kate bei ihrem Besuch in einem Londoner Kinderzentrum, März 2019
Herzogin Kate bei ihrem Besuch in einem Londoner Kinderzentrum, März 2019ActionPress
Herzogin Kate bei ihrem Besuch in einem Londoner Kinderzentrum, März 2019
Wie findet ihr es, dass Kates Bluse ein wenig zu kurz an den Ärmeln war?3527 Stimmen
3434
Total egal. Sie sah wie immer bezaubernd aus.
93
Nicht so gut. Sie hätte einfach eine Kleider-Größe mehr wählen sollen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de