Diese Tragödie geht auch an den internationalen Promis nicht spurlos vorbei! In der Nacht auf Freitag hatte es in der neuseeländischen Stadt Christchurch zwei Anschläge auf Moscheen gegeben, bei denen Terroristen insgesamt 50 Menschen getötet haben. Nachdem schon die britischen Royals ihre Anteilnahme bekundet hatten, meldeten sich nun auch zahlreiche US-Stars zu Wort: Bella Hadid (22), Khloe Kardashian (34) und Co. sind erschüttert von den Angriffen!

Auf ihrem Instagram-Account veröffentlichte die jüngere Schwester von Gigi Hadid (23), die laut eigener Aussage bekennende Muslima ist, jetzt ein emotionales Statement zu den Attacken in der größten Stadt der Südinsel von Neuseeland. "Friede sei mit dir. [...] Mein Herz bricht für die Menschen, die ihre Leben und Familien verloren haben und deren Gemeinschaft dieser Vorfall immer beeinflussen wird. Es gibt keine Rechtfertigung für die Auslöschung von Leben!", schrieb sie.

Auch ihre Freundinnen Khloe und Kim Kardashian (38) ließen ihrem Entsetzen freien Lauf: "Es ekelt mich an, zu hören, dass unschuldige Menschen ihr Leben bei den sinnlosen, hasserfüllten Angriffen verloren haben. Als Christin glaube ich daran, mit Liebe zu leben!", schrieb die Mutter der kleinen True Thompson auf Instagram. Ihre Schwester Kim zeigte sich dazu über eine Änderung des neuseeländischen Gesetzes erfreut: "Nur 24 Stunden nach der Schießerei verbannt Neuseeland semiautomatische Waffen! Amerika, nimm dir ein Beispiel daran!", appellierte sie auf Twitter an ihr Heimatland.

Blumen und Kerzen vor einer Moschee in Christchurch, März 2019Getty Images
Blumen und Kerzen vor einer Moschee in Christchurch, März 2019
Bella Hadid, ModelBryan Bedder/ Getty Images
Bella Hadid, Model
Kim und Khloe KardashianANGELA WEISS/AFP/Getty Images
Kim und Khloe Kardashian


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de