Die Germany's next Topmodel-Kandidatin Justine versteht die Welt nicht mehr. Seit dem gefürchteten Umstyling in der Castingshow hat sie das Gefühl, keinen der begehrten Jobs in der Sendung an Land ziehen zu können. Den Grund dafür sieht sie in ihrer neuen Frisur – denn sie bekam mit einem blonden Kurzhaarschnitt wohl die radikalste Veränderung von der Model-Mama und ihren Stylisten verpasst. In der heutigen GNTM-Folge sieht es für die 19-Jährige abermals schlecht aus: Nico Santos buchte sie mit einer eindeutigen Begründung nicht für sein Musikvideo!

Gesucht wurde ein natürliches Mädchen, das an der Seite des "Rooftop"-Interpreten für seine neue Single vor der Kamera stehen sollte. Als sich Justine vorstellte, wurde ihre Vorfreude auf diesen Auftrag allerdings schnell vom Regisseur gedämpft: "Wir werden viel in einem offenen Auto drehen, da wird das mit den Haaren leider schwer", stellt er gegenüber der Laufsteg-Schönheit fest. Daraufhin brechen bei ihr allerdings alle Dämme. "Seit meinem Umstyling kriege ich keine Jobs. Alle wollen lange Haare", stellt sie unter Tränen zurück bei ihren Konkurrentinnen fest.

Auch wenn die langhaarige Beauty Vanessa den Job ergatterte – Heidi muss dennoch widersprechen. Im Interview erklärt das GNTM-Urgestein überzeugt: "Natürlich kann es sein, dass ein Kunde ein Mädchen mit langen Haaren sucht. Aber das darf keine Ausrede sein. Ein Mädchen muss mit seiner Ausstrahlung den Kunden umhauen." Meint ihr, das gelingt Justine noch in den kommenden Folgen? Stimmt in der Umfrage ab!

Justine vor dem GNTM-UmstylingInstagram / justinekli
Justine vor dem GNTM-Umstyling
Heidi Klum in HongkongGetty Images
Heidi Klum in Hongkong
Heidin Klum auf der amfAR Gala in HongkongGetty Images
Heidin Klum auf der amfAR Gala in Hongkong
Glaubt ihr, dass Justine in Zukunft Jobs – trotz ihrer Radikal-Frisur – bekommen wird?2168 Stimmen
773
Auf jeden Fall, ich finde, sie ist mit den Haaren die absolute Geheim-Favoritin!
1395
Nun ja, ich fürchte, dafür reicht ihre Ausstrahlung wohl nicht aus...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de