Raus aus dem Schloss, rein in die Natur. Das wünscht sich Herzogin Kate (37) scheinbar auch für ihre Kinder Prinz George (5) und Prinzessin Charlotte (3). Und da es die Herzogin selten bei Wünschen belässt, haben die königlichen Sprösslinge gute Chancen, eines Tages zu echten Pfadfindern zu werden. Ein Besuch bei den "Scouts" im Londoner Osten hat schon deutlich gemacht: Kate scheint sich das wirklich für ihre Kinder zu wünschen!

"Sie hat gesagt, sie möchte, dass sie (George und Charlotte, Anm. d. Red.) in die Scout-Community eintreten, weil Kate liebt, wofür sie steht – einen sehr offenen und inklusiven Weg ins Leben", erzählt die 14-jährige Lauren Noble, die Kate das Gelände gezeigt hatte, gegenüber People. "Sie hat gesagt, es wäre eine großartige Sache für sie, wenn die Kleinen da mitmachen könnten", und Lauren ergänzt, Kate sei sehr davon beeindruckt gewesen, wie viele Fähigkeiten die Kinder sich dort schon in jungen Jahren angeeignet hätten.

Fotos des Besuchs scheinen zu untermauern, wie viel Spaß die Herzogin bei dem Besuch im Hauptquartier der Scouts hat. Sie half beim Höhlenbau, sammelte Blätter mit den Kindern und tauchte ihre Handflächen tief in grüne Farbe, um beim Bemalen eines Baumes mitzumachen. Er symbolisiert die hundertjährige Geschichte der Londoner Pfadfinder.

Prinz George, Herzogin Kate und Prinzessin CharlotteSplash News
Prinz George, Herzogin Kate und Prinzessin Charlotte
Herzogin Kate zu Besuch bei den Scouts in LondonGetty Images
Herzogin Kate zu Besuch bei den Scouts in London
Herzogin Kate im März 2019 in LondonGetty Images
Herzogin Kate im März 2019 in London
Glaubt ihr, dass George und Charlotte mal als Scouts anfangen?739 Stimmen
684
Ja, das kann ich mir bei den beiden schon gut vorstellen
55
Nein, sie suchen sich bestimmt ein anderes Hobby


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de