Die diesjährige DSDS-Staffel endete mit einer echten Überraschung – nicht etwa Dieter Bohlens (65) Favorit Nick Ferretti machte das Rennen, sondern Altenpfleger Davin Herbrüggen sicherte sich am Ende den Titel "Superstar 2019". Dem Pop-Titan war nach dieser Entscheidung die Enttäuschung wirklich ins Gesicht geschrieben und der Zweitplatzierte Nick bestätigte gegenüber Promiflash das, was sich schon viele Zuschauer gedacht haben: Dieter hätte sich einen anderen Ausgang des Finales gewünscht.

Promiflash traf den gebürtigen Neuseeländer kurz nach der Show zum Interview und hat nachgehakt, wie es Dieter nach der Verkündung geht. "Er ist bestimmt ein wenig enttäuscht. Aber er ist sicher auch glücklich darüber, dass ich es so weit geschafft habe", erklärte Nick. Der Musik-Produzent und der DSDS-Kandidat haben seit Anfang der Staffel ein ganz besonderes Verhältnis. Dieter hatte den Straßenmusiker nicht nur selbst zum Casting eingeladen, er bezeichnete seinen Final-Auftritt auch als den besten aller Zeiten. "Ich bin ihm echt dankbar für das Geschenk, dass er mir mit der Show gemacht hat, und für seinen Support, den er mir immer wieder gezeigt hat. Es ist einfach unglaublich", schwärmte Nick abschließend.

Angeblich soll Dieter so enttäuscht gewesen sein, dass er nach der Sendung ohne ein Wort zu sagen von der Bühne gestürmt sein soll, ohne Davin zu gratulieren. Zumindest auf seinem Instagram-Profil meldete sich der 65-Jährige vor wenigen Stunden zu Wort: "Gratulation an Davin! War eine tolle Staffel!"

Davin Herbrüggen und Nick Ferretti im DSDS-Finale 2019Getty Images
Davin Herbrüggen und Nick Ferretti im DSDS-Finale 2019
Nick Ferretti im DSDS-Finale 2019Getty Images
Nick Ferretti im DSDS-Finale 2019
Dieter Bohlen beim DSDS-FinaleGetty Images
Dieter Bohlen beim DSDS-Finale
Habt ihr auch gedacht, dass Nick gewinnt?7305 Stimmen
4089
Ehrlich gesagt, ja.
3216
Nein, mir war von Anfang an klar, dass Davin das Rennen macht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de