Gerade erst lief die Folge Riverdale auf Netflix, in der Schauspieler Luke Perry (✝52) das letzte Mal zu sehen ist. Denn kurz nach den Dreharbeiten für die Episode, starb der gerade einmal 52-Jährige an den Folgen eines Herzinfarktes – und ließ bestürzte Fans und Co-Stars zurück. Nun äußerte sich auch Mark Consuelos, der in der Serie den zwielichtigen Hiram Lodge verkörpert, erstmals zu seinem verstorbenen Kollegen.

"All die großartigen Sachen, die ihr über Luke gehört habt? Sie sind alle wahr", erklärte der 48-jährige Schauspieler dem Magazin Esquire. "Er war eine unglaublich großzügige, liebenswürdige Person. Das kannst du nicht vortäuschen. Er war einer von den Guten." Im Gegensatz zu anderen "Riverdale"-Kollegen hatte Mark Lukes Tod in den sozialen Medien nicht kommentiert. "Ich habe mich an die Familie gewandt und ihnen gesagt, was ich zu sagen hatte. Weißt du, öffentlich zu trauern, führt dazu, dass es manchmal zu etwas anderem wird und ich mag das nicht unbedingt. Hier geht es nicht um mich, hier geht es um Luke."

Mark berichtete, wie sehr es ihn beeindruckt habe, wie positiv Luke über sein Leben – auch schwierige Zeiten – gesprochen habe: "Ich kannte ihn nur eine kurze Zeit, aber er hatte einen großen Einfluss auf mich und jeden um ihn herum. Ich bin sehr dankbar, dass ich vielleicht eine oder zwei Passagen in einem Kapitel seines Lebens einnehme."

Luke Perry bei der "Dark Tourist"-Premiere, 2013Getty Images
Luke Perry bei der "Dark Tourist"-Premiere, 2013
KJ Apa, Mark Consuelos, Luke Perry, Ashleigh Murray und Marisol Nichols  von "Riverdale"Getty Images
KJ Apa, Mark Consuelos, Luke Perry, Ashleigh Murray und Marisol Nichols von "Riverdale"
Luke Perry auf einem Event im März 2018Getty Images
Luke Perry auf einem Event im März 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de