Alles ganz natürlich? Ein Blick auf sexy Ex-Fußballstar David Beckham (43) kann schnell Neid aufkommen lassen. Das Gesicht des Mittvierzigers wirkt bis heute makellos – angeblich ganz ohne künstlich nachzuhelfen. Es bleibt allerdings die Frage: Wie macht der Star das bloß? Experten der MYA Cosmetic Surgery sind dieser Frage nun nachgegangen. Das Ergebnis: An die reine Kraft der Natur glauben sie nicht.

Ein Sprecher der kosmetischen Chirurgen von MYA offenbart dem Mirror, er halte es für wahrscheinlich, dass in der Vergangenheit einzelne Gesichtsregionen von David vom Beauty-Doc behandelt wurden. Gerade an der Stirn und der Partie zwischen den Augenbrauen sei das gut zu erkennen. Er gehe von einer "nicht-chirurgischen Behandlung mit Anti-Falten-Injektionen aus", die oft auch als Botox-Behandlung bezeichnet wird. Genau das hatte David jedoch immer abgestritten.

Der Sprecher erklärt, die Injektionen würden für eine glatte Gesichtshaut sorgen und die Bildung von Falten eindämmen: "Die Behandlung hält im üblichen Fall drei bis sechs Monate, weil die Muskel-Aktivitäten dann allmählich zurückkehren, was eine neuerliche Behandlung erfordert." Eingesetzt werde das Verfahren sowohl präventiv, also um die Falten zu verhindern, als auch zur Straffung der Haut, die altersbedingt bereits an Spannung verloren habe.

Ex-Fußballer David Beckham im November 2018MEGA
Ex-Fußballer David Beckham im November 2018
David Beckham im August in Miami 2018MEGA
David Beckham im August in Miami 2018
David Beckham, Star-KickerSTEPHANE DE SAKUTIN/AFP/Getty Images
David Beckham, Star-Kicker
Glaubt ihr, dass David wirklich nachgeholfen hat?726 Stimmen
457
Klar, das kann ich mit gut vorstellen
269
Quatsch, Botox hat er doch nicht nötig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de