Ella Endlich (34) konzentriert sich jetzt voll und ganz aufs Tanzen! Bei Let's Dance gilt sie in diesem Jahr als absolute Überfliegerin – doch trotz ihrer überragenden Leistungen muss die Sängerin im Netz immer wieder Kritik einstecken. So auch vergangenen Freitag, als die TV-Beauty mal wieder die Höchstpunktzahl abräumte, die Social-Media-User sich aber nur bedingt für sie freuten. Im Promiflash-Interview sprach die 34-Jährige nun über ihre neue Herangehensweise im Umgang mit ihren Online-Kritikern!

Gegenüber Promiflash zeigte sich Ella jetzt deutlich entspannter in Bezug auf den Netz-Hate, als das noch vor zwei Wochen der Fall gewesen war. "Ich habe mich da jetzt natürlich herausgezogen, weil ich jetzt gelernt habe, mir das nicht so zu Herzen zu nehmen, wie das vielleicht vor zwei Wochen der Fall war. Von daher weiß ich gar nicht, wie die Stimmungslage da gerade ist", offenbarte die Power-Frau. Sie habe für sich aber ein gutes Gefühl und ihre Kraft zurückgewonnen.

In der vergangenen Show gab es auch erstmals eine Mini-Kritik von Jurorin Motsi Mabuse (38): "Ich genieße deine Entwicklung. Aber genau da frage ich mich: Kann Ella noch mehr als das? Das ist schon so gut. Ich will noch mehr", forderte Motsi von dem Schlager-Star.

Daniel Hartwich, Ella Endlich und Valentin Lusin im Mai 2019 bei "Let’s Dance"Getty Images
Daniel Hartwich, Ella Endlich und Valentin Lusin im Mai 2019 bei "Let’s Dance"
Ella Endlich und Valentin Lusin im Mai 2019 bei "Let’s Dance"Getty Images
Ella Endlich und Valentin Lusin im Mai 2019 bei "Let’s Dance"
Motsi Mabuse und Joachim Llambi im Mai 2019 bei "Let’s Dance"Getty Images
Motsi Mabuse und Joachim Llambi im Mai 2019 bei "Let’s Dance"
Wie gefällt euch Ellas Einstellung?999 Stimmen
719
Hervorragend – sie macht das genau richtig!
280
Suboptimal – ich finde, sie sollte sich auch mit der Kritik auseinandersetzen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de