Charlotte Crosby (28) zieht die Notbremse! Der ehemalige Geordie Shore-Star hatte in den vergangenen Wochen immer wieder unter qualvollen Brustschmerzen gelitten. Während einer Brasilien-Reise mit Freund Joshua Ritchie ging es nun offenbar ohne einen medizinischen Eingriff nicht mehr weiter: Charlotte hat sich daher nach ärztlicher Konsultation entschlossen, ihre Brustimplantate umgehend wieder entfernen zu lassen. Die notwendige Operation wurde angeblich bereits vollzogen!

Wie The Sun unter Berufung eines Insiders berichtet, hatte sich Charlotte aufgrund der starken Schmerzen schon vor ihrer Reise medizinischen Rat eingeholt. Dabei stellten die Ärzte Entzündungen und Veränderungen im Bindegewebe fest. Sie rieten der 28-Jährigen aufgrund der Diagnose dringend dazu, die Brustimplantate wieder zu entfernen. "Außerdem werden ihre Brüste darauf untersucht, ob es nicht noch andere Auffälligkeiten gibt", fügte die Quelle hinzu.

Mit dem Eingriff kommt zugleich ans Licht, dass Charlotte sich in früheren Jahren für Implantate entschieden hatte, obwohl sie das bislang immer bestritten hatte. Sie gab zwar zu, dass es eine Behandlung gegen Symmastie, einer Brust-Anomalie, gegeben hatte, nicht aber, dass auch eine Brustvergrößerung vorgenommen wurde. Es bleibt daher weiterhin rätselhaft, wieso Charlotte aus den Implantaten ein Geheimnis machen wollte, denn sonst geht sie sehr offen mit ihren Schönheitsoperationen um.

Charlotte Crosby im März 2019Supplied by WENN
Charlotte Crosby im März 2019
Joshua Ritchie und Charlotte Crosby im Dezember 2018Instagram / joshuaritchie1
Joshua Ritchie und Charlotte Crosby im Dezember 2018
Charlotte Crosby, Reality-TV-StarInstagram / charlottegshore
Charlotte Crosby, Reality-TV-Star


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de