Bestätigt sich im Game of Thrones-Finale eine weitverbreitete Fan-Theorie? Seit einigen Wochen wird die Spannung auf den großen Serien-Showdown immer größer: Am 19. Mai findet das Historien-Epos ein für alle mal ein Ende – doch wer wird schlussendlich auf dem eisernen Thron sitzen und über die sieben Königslande regieren? Diese Frage ist auch nach der fünften Episode noch nicht geklärt – doch ein anderes Thema beschäftigt die Zuschauer viel mehr: Wird Daenerys (Emilia Clarke, 32) nach dem brutalen Halbfinale wirklich zur irren Königin?

Achtung, Spoiler für Folge fünf!
Im aufregenden Halbfinale wurde der veränderte Gemütszustand der letzten Targaryen-Tochter immer deutlicher: Schon bevor sie Lord Varys (Conleth Hill, 54) von ihrem Drachen Drogon töten ließ, wirkte ihr Blick glasig. Während der brutalen Schlacht in Königsmund ließ sie Drogon dann die halbe Stadt niederbrennen – und das, obwohl die Glocken zuvor die Kapitulation von Cerseis (Lena Headey, 45) Armee verkündet hatten. Für die Fans der Serie ein eindeutiges Zeichen: Wie ihr Vater Aerys Targaryen (David Rintoul), der irre König, wird die Blondine durchdrehen! Der Hintergrund: In früheren Folgen der Serie hieß es, ein Targaryen werde mit großer Wahrscheinlichkeit schon verrückt geboren. Und da sowohl Daenerys' Vater als auch ihr Bruder am Wahnsinn zugrunde gingen, wurde bei den "Game of Thrones"-Fans die Theorie verbreitet, dass die Mutter der Drachen das gleiche Schicksal erleiden werde. Für viele bestätigte sich diese Vermutung nun im Halbfinale: "Das war schon immer klar. Sie hat Targaryen-Blut!" und "Jeder, der dachte, dass Daenerys nicht verrückt wird, war entweder naiv oder hat nicht aufgepasst!", heißt es auf Twitter.

Besonders die Feuer-Attacke erinnerte viele Zuschauer an die Geschichte von Aerys, der kurz vor seinem Tod befahl, die Hauptstadt mit Seefeuer abzufackeln. Auch bei Daenys Flammen-Flug entzündeten sich einige Brände aus Lagern, die vermutlich noch aus der Zeit der Regentschaft ihres Vaters stammten. "'Verbrennt sie alle' – wie der Vater, so die Tochter!", brachte ein Tweet es auf den Punkt. Denkt ihr auch, dass Daenerys im Finale endgültig zur Schurkin wird? Stimmt unten ab.

Nathalie Emmanuel, Peter Dinklage, Conleth Hill, Emilia Clarke und Jacob Anderson in GoTMacall B. Polay / HBO
Nathalie Emmanuel, Peter Dinklage, Conleth Hill, Emilia Clarke und Jacob Anderson in GoT
Emilia Clarke bei der "Game of Thrones"-Staffelpremiere, April 2019Getty Images
Emilia Clarke bei der "Game of Thrones"-Staffelpremiere, April 2019
Daenerys Targaryen, gespielt von Emilia Clarke, bei "Game of Thrones"Wiese/face to face, Actionpress
Daenerys Targaryen, gespielt von Emilia Clarke, bei "Game of Thrones"
Denkt ihr, dass Daenerys im Finale zur Super-Schurkin wird?2142 Stimmen
1735
Ja, das erscheint sehr logisch!
407
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de