Die Scheidung von Boris (51) und Barbara Becker (52) im Jahr 2001 hatte es in sich! Nachdem der einstige Tennisheld seine damalige Ehefrau mit dem Model Angela Ermakova betrogen und dabei auch noch ein Kind gezeugte hatte, ging das einstige Traumpaar getrennte Wege. Barbara zog die beiden gemeinsamen Söhne Noah (25) und Elias (19) anschließend alleine groß. Doch wie empfand der ältere Noah die Trennung von seinem Vater?

Im Gala-Interview sprach der Künstler erstmals darüber, wie sehr er seinen Papa nach der Trennung vermisst hat. "Aber wir hatten immer Kontakt. Manche meiner Erfahrungen haben mich stark gemacht, dafür bin ich heute dankbar", erläuterte der 25-jährige Wahl-Berliner, der lange gar nicht wusste, was vorgefallen war. "Erst mit ungefähr 15 habe ich ein paar Sachen erfahren und dann gehst du ins Internet. Aber ich habe nie wirklich was darauf gegeben, was andere über uns schreiben", fasste der Kreativ-Kopf zusammen.

Für Noah ist ganz klar: Sowohl Boris als auch Barbara stellen Vorbilder für ihn dar. "Der Ehrgeiz, nicht aufzugeben und immer am Ball zu bleiben, der kommt sicher von meinem Vater. Ich will mich jeden Tag weiterentwickeln, besser werden", offenbarte der DJ. Die Stärke, Dinge auszuprobieren und keine Angst vor Neuem zu haben, habe er hingegen von seiner Mutter geerbt.

Noah Becker im April 2017 in DüsseldorfGetty Images
Noah Becker im April 2017 in Düsseldorf
Noah Becker und Boris Becker im Februar 2017 in BerlinStarpress/WENN.com
Noah Becker und Boris Becker im Februar 2017 in Berlin
Juan, Noah und Barbara Becker bei "Lets' Dance"Getty Images
Juan, Noah und Barbara Becker bei "Lets' Dance"
Hättet ihr gedacht, dass Noah den Grund für die Scheidung seiner Eltern lange nicht kannte?707 Stimmen
577
Ja – das erfahren doch viele Kinder oft erst Jahre später!
130
Nein – das überrascht mich echt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de