Zac Efron (31) als fieser Serienkiller – eigentlich kaum vorstellbar! Doch genau diese Rolle hat der Hollywood-Hottie im neuen Netflix-Film "Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile" übernommen: Er spielt Ted Bundy (✝42), einen der schlimmsten Serienkiller in der Kriminalgeschichte der USA. In mehreren Ländern steht der Streifen auf Netflix schon zum Abruf bereit. Nur in Deutschland lässt das umstrittene Biopic auf sich warten.

Seit Anfang Mai steht der Streifen in mehreren Ländern im Netz zur Verfügung. Wer beispielsweise in Großbritannien, Spanien, Italien, Frankreich oder Norwegen lebt, kann Killer-Zac bereits streamen. In Deutschland dagegen wird Netflix den Film nicht zeigen. Der Grund: Laut Filmstarts.de hatte sich der Streaming-Riese die Ausstrahlungsrechte nicht für alle Länder gesichert – und Deutschland gehört eben dazu. Und weil "Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile" keine Eigenproduktion ist, müssen sich die deutschen Zuschauer noch bis zum 4. Juli 2019 gedulden. Dann erscheint der Film fürs Heimkino auf DVD, Blu-ray und Co.

Ted Bundy hielt die USA Mitte der 70er in Atem. In einem Zeitraum von vier Jahren hatte er mindestens 30 junge Frauen missbraucht und getötet. 1989 wurde der gefährliche Massenmörder im Alter von 42 Jahren auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet.

Ted Bundy in "Conversations with A Killer: The Ted Bundy Tapes"Netflix
Ted Bundy in "Conversations with A Killer: The Ted Bundy Tapes"
Zac Efron beim Sundance Film FestivalGetty Images
Zac Efron beim Sundance Film Festival
Ted Bundy, SerienmörderWENN.com
Ted Bundy, Serienmörder
Werdet ihr euch den Film ansehen?687 Stimmen
644
Ja, auf jeden Fall!
43
Nein, der Film ist mir zu heftig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de