Zwar nahmen Beyoncé (37) und Jay-Z (49) ihren Brit Award im Februar 2019 nicht persönlich entgegen, dennoch überraschten sie mit einer besonderen Geste. In dem Clip ihrer aufgezeichneten Dankesrede stehen die US-Superstars vor einem realistischen Porträt von Herzogin Meghan (37) mit gekröntem Haupt im Goldrahmen. Das Video wurde zum Highlight der Preisverleihung, nur eine bekam davon offenbar zunächst nichts mit: Die Herzogin von Sussex wurde tatsächlich erst durch einen Freund auf die Aufnahmen aufmerksam!

Während das Medienecho für Beyoncé und Jay-Z durchweg positiv ausfiel, soll Meghan laut iMirror von der Aktion komplett geschockt gewesen sein. Erst durch einen Screenshot habe sie überhaupt davon erfahren, berichtete ein enger Freund der ehemaligen Schauspielerin im Interview mit CBS-Moderatorin Gayle King (64): “Ich glaube, alles, was ich dazu geschrieben habe war ‘Mädchen’”, so Daniel Martin, der auch gleich Meghans überraschte Reaktion verriet: “Sie hat mit dem Großes-Auge-Emoji geantwortet.”

Nachdem der Wirbel um das Video und dessen vermeintliche Bedeutung Fahrt aufgenommen hatte, machte Beyoncé auf Instagram die gewünschte Interpretation deutlich: Der Clip galt dem Black History Month, der in den USA und Kanada traditionell im Februar gefeiert wird, um die schwarze Geschichte zu würdigen. “Zu Ehren des Black History Month verbeugen wir uns vor einer unserer Melanated Monas“, lauteten die Worte der Sängerin an Meghan, deren Mutter afroamerikanischer Herkunft ist.

Beyoncé und Jay-ZInstagram / beyonce
Beyoncé und Jay-Z
Herzogin Meghan im März 2019 in LondonGetty Images
Herzogin Meghan im März 2019 in London
Beyoncé beim Coachella 2018Kevin Winter / Staff / Getty Images
Beyoncé beim Coachella 2018
Was haltet ihr von Meghans Reaktion?555 Stimmen
360
Ich finde es irgendwie witzig!
195
Ehrlich gesagt habe ich mir mehr erhofft.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de