Er war einer der wenigen deutschen Schauspieler in Game of Thrones: Tom Wlaschiha (45) hatte zwei Jahre lang eine feste Rolle in der HBO-Erfolgsserie. Nach der sechsten Staffel war dann für ihn Schluss. Natürlich wusste der Berliner bereits vor dem großen Finale, wie die supererfolgreiche Serie enden würde. Doch hätte er auch nur ein einziges Wort verraten, hätte Tom dafür richtig tief in die Tasche greifen müssen!

Für einen potenziellen Spoiler hat sich der Sender vorab knallhart abgesichert. "Das ist eigentlich immer so, dass man das mitunterschreibt", so Tom im Interview mit RTL. "Irgendeine Klausel steht da immer drin und das ist ja auch selbstverständlich." Eine genaue Summe bei einem möglichen Vertragsbruch will der 45-Jährige aber nicht nennen. Auf Nachfragen des Reporters, wie viele Millionen er wohl zahle müsse, damit Tom eine Strafe riskiert, lässt sich der Berliner dann doch noch eine Zahl entlocken. "Es müsste natürlich die Gerichtskosten decken, wenn der Sender mich verklagt", lacht der Schauspieler. "Ich befürchte aber, das wird mehr als eine Million."

Über sein Serien-Aus in der sechsten GoT-Staffel war Tom nicht glücklich. "Ich hätte es gerne noch weitergespielt. Aber ich verstehe auch, dass man nicht jeden Erzählstrang ewig weiterführen kann", erklärt er. "Ich hatte eine tolle Zeit und alles gut."

Tom Wlaschiha, SchauspielerGetty Images
Tom Wlaschiha, Schauspieler
Tom Wlaschiha bei der Goldenen Kamera 2019Getty Images
Tom Wlaschiha bei der Goldenen Kamera 2019
Tom Wlaschiha, SchauspielerGetty Images
Tom Wlaschiha, Schauspieler
Hättet ihr Toms Rolle auch weiterhin gerne bei GoT gesehen?1069 Stimmen
891
Ja. Ich fand's schade, als er weg war.
178
Nein. Seine Geschichte war eben ausgezählt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de