Mit dieser Reaktion hat Kim Hnizdo (22) sicher nicht gerechnet! Zahlreiche einstige Germany's next Topmodel-Kandidatinnen leiten mit freizügigen Pics auf ihren Social-Media-Kanälen gerade den Sommer ein. Ganz vorne mit dabei ist auch die Siegerin aus dem Jahr 2016. Doch mit einem Foto konnte Kim bei ihren Fans nicht punkten – unter ihrem neuesten Bikini-Bild tummeln sich zahlreiche besorgte Kommentare: Viele User finden, dass Kim zu dünn geworden ist!

Die 22-Jährige posiert auf ihrem Instagram-Foto im hummerfarbenen Bikini für den Fotografen. Ihre Rippen und Hüftknochen sind deutlich zu erkennen – für viele ihre Follower ein Zeichen dafür, dass Kim stark abgenommen hat. "Das hat nichts mehr mit Topmodel zutun, das hier ist mehr als abgemagert und nicht mehr ansehnlich", "Das sieht nicht mehr gesund aus" oder "Ich finde es ehrlich gesagt zu knochig" lauten nur einige der besorgten Kommentare. Einige User setzen sich aber auch für die Blondine ein und unterstellen den Kritikern "Skinny Shaming". "Was ist euer Problem? Wenn sie sich wohlfühlt, dann ist das doch ihr gutes Recht, dünn zu sein", schrieb beispielsweise ein Anhänger und ein anderer fand, dass Kim wunderschön und atemberaubend aussehe.

Schon vor einem Jahr sorgte Kim mit einem Bikini-Pic für Mager-Kritik. Damals hatte sie im Promiflash-Interview klar Stellung bezogen: "Ich habe angefangen Sport zu machen und aufgehört Alkohol zu trinken. Ich bin nicht zu dünn, aber es ist auch mein Job, nicht zu dick zu sein", erklärte die Beauty damals.

Kim Hnizdo, ModelInstagram / kimhnizdo
Kim Hnizdo, Model
Kim Hnizdo im Mai 2018Instagram / kimhnizdo
Kim Hnizdo im Mai 2018
Kim Hnizdo, Ex-GNTM-GewinnerinInstagram / kimhnizdo
Kim Hnizdo, Ex-GNTM-Gewinnerin
Was haltet ihr davon, dass Kim sich so freizügig im Netz zeigt?906 Stimmen
479
Sie kann auf ihrem Profil posten, was sie möchte.
427
Nicht so gut.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de