Große Erleichterung bei Geordie Shore-Star Charlotte Crosby (29)! Die Blondine hat sich von ihrer eigentlich frischen XXL-Oberweite getrennt und freut sich nun über ein natürliches B-Körbchen. Doch die Brustimplantate ließ sie sich nicht nur aus Lust und Laune operativ herausnehmen. Hinter dem Beauty-Eingriff steckt ein erschütternder Schicksalsschlag: Die Reality-Berühmtheit hatte Angst um ihr Leben und verabschiedete sich deswegen vom prallen Dekolleté.

Alles habe mit einem Stechen und leichten Schmerzen in der linken Brust angefangen, wie Charlotte The Sun offenbarte. Sie habe nicht lange gefackelt und sei zum Arzt gegangen, der den Busen abtastete und einige Entzündungen diagnostiziert haben soll. Er riet ihr, die Brustimplantate entfernen zu lassen, weil ihr Körper sich gegen diese wehrte. Das ließ sich die 29-Jährige nicht zweimal sagen und unterzog sich der Operation. Mit kleineren Brüsten und neuem Ich ist Charlotte nun wieder glücklich. “Ich bin endlich wieder ich selbst. Ich bevorzuge meinen natürlichen Körper. Ich war verrückt, dass ich mir diese Implantate habe machen lassen”, erzählte sie weiter.

Oberweite gut, alles gut – denn auch ihr Liebster Josh Ritchie (25) ist vom neuen Vorbau ganz begeistert. “Mein Freund liebt sie über alles”, stellte Charlotte über ihre Brüste klar. “Aber ich denke, er tut das, egal was ist, was mich noch glücklicher macht”, freute sie sich schließlich.

Charlotte Crosby und Josh RitchieSupplied by WENN
Charlotte Crosby und Josh Ritchie
Charlotte Crosby im März 2019Getty Images
Charlotte Crosby im März 2019
Charlotte Crosby im November 2017Getty Images
Charlotte Crosby im November 2017
Wie findet ihr es, dass Charlotte Crosby so offen über den Eingriff redet?415 Stimmen
377
Finde ich toll – sie ist damit ein gutes Vorbild!
38
Ich denke, solche Entscheidungen sollten ihre Privatsache bleiben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de