In der vergangenen Let's Dance-Show wartete auf die Kandidaten eine ganz neue Herausforderung: Sie mussten nicht nur zwei Tänze für diese Runde einstudieren, sondern auch eine der beiden Choreos mit einem dritten Tanzpartner auf die Bühne bringen. Nazan Eckes (43) und Christian Polanc (41) wurden dabei von Massimo Sinató (38) unterstützt. Im Promiflash-Interview verrät das Tanzpaar, wie die Zusammenarbeit als Trio geklappt hat!

Nazan und Christian äußern sich beide total begeistert über Massimo: "Er hat sich ganz toll eingebracht, ohne zu versuchen, die Chefrolle zu übernehmen. Er weiß auch, dass ich Nazan viel besser kenne über die Wochen", schildert Christian im Promiflash-Gespräch. Er und Nazan hätten es Massimo hoch angerechnet, dass er extra für den Trio-Dance seinen Urlaub verschob. "Es war für uns beide auch total toll, nach all den Wochen einen frischen Input zu bekommen. Massimo hat uns noch aufgemischt, aufgelockert", findet die Moderatorin.

Doch die Trainingsstunden waren für die beiden Männer nicht immer einfach: Zunächst musste Christian bei den Proben zwei versehentliche Fußtritte von Nazan einstecken – und dann traf die Moderatorin auch noch Massimo unglücklich in sein bestes Stück. "Ich brauche einen Dritten, die beiden sind tot", witzelte die 43-Jährige nach ihrer unbeabsichtigten Attacke.

Nazan Eckes und Christian Polanc bei "Let's Dance"Getty Images
Nazan Eckes und Christian Polanc bei "Let's Dance"
Christian Polanc, Nazan Eckes und Massimo Sinató bei "Let's Dance"Getty Images
Christian Polanc, Nazan Eckes und Massimo Sinató bei "Let's Dance"
Massimo Sinató im Juli 2018 in BerlinGetty Images
Massimo Sinató im Juli 2018 in Berlin
Hättet ihr gedacht, dass die Zusammenarbeit so super funktioniert hat?407 Stimmen
387
Ja, die drei haben einfach super zusammengepasst.
20
Nein, ich habe da mit mehr Spannungen und Problemen gerechnet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de