Es ist nun mehr als ein Jahr her, dass sich die Musik-Welt von Avicii (✝28) verabschieden musste. Der DJ wurde im vergangenen April tot in einem Anwesen im Oman aufgefunden. Eine offizielle Todesursache hat es bis heute nie gegeben – nach einem Statement der Familie spekulieren jedoch viele Medien über einen Suizid. Er soll stark unter seinem Leben im Rampenlicht gelitten haben – und jetzt offenbart ein ehemaliger Kollege sogar: Avicii hat sich durch seine Musik komplett vernachlässigt!

Wie Carl Falk der Musikzeitschrift Spin offenbart, habe er 2015 selbst miterlebt, wie die Musikkarriere an dem gebürtigen Tim Bergling gezerrt hatte. "Acht Stunden, nachdem ich das Studio verlassen hatte, rief er mich an und er war immer noch da – mit seinem halb aufgegessenen Cheeseburger, der auf seinem Laptop lag." Es sei schrecklich gewesen, das mitanzusehen. "Wir mussten dafür sorgen, dass er schlief und aß", schilderte der Musikproduzent.

Kürzlich wurde das letzte Album von Avicii mit dem Titel "Tim" veröffentlicht. Die Platte hat zwölf Songs, bei denen unter anderem Imagine Dragons, Agnes Carlsson (31) und Aloe Blacc (40) mitgewirkt haben. Fans des verstorbenen Schweden sind begeistert und katapultieren das Werk in den iTunes-Charts direkt von null auf Platz eins!

Avicii bei den American Music Awards 2013Getty Images
Avicii bei den American Music Awards 2013
Avicii, 2013 in UtahGetty Images
Avicii, 2013 in Utah
Cover von Aviciis Album "Tim"Sonstige
Cover von Aviciis Album "Tim"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de