16 Staffeln lang war Adam Levine (40) Coach in der beliebten US-Castingshow The Voice. Gemeinsam mit prominenten Kollegen wie John Legend (40), Kelly Clarkson (37) oder Gwen Stefani (49) suchte er nach neuen Popstars – und verdiente nebenbei auch noch ausgesprochen gut damit. Nun gab der Sänger der Band Maroon 5 überraschend seinen Ausstieg als Coach bekannt – und lässt sich damit viel Geld entgehen. Für zwei weitere Staffeln hätte Adam nämlich knapp 30 Millionen Dollar verdient – doch über diesen Schritt ist besonders seine Liebste glücklich!

Millionenverlust hin oder her: Adams Ehefrau Behati Prinsloo (31) ist dennoch hocherfreut über dessen Absage. "Sein Abgang bedeutet gute Neuigkeiten für mich, gute Neuigkeiten für die Kinder", erklärte sie im Interview mit Today. Der Grund: Adams Tätigkeit bei “The Voice” war extrem zeitintensiv – er hatte deutlich weniger gemeinsame Momente mit seiner Familie. Doch dies soll sich nun ändern. "Er ist zurzeit auf Tour und ist schon aufgeregt heimzukommen und nichts zu tun zu haben", berichtete das Model weiter.

Die neu gewonnene Freizeit dürfte ungewohnt werden: "Ich denke mir: ‘Was soll ich mit ihm tun?'", scherzte Behati. Der Sänger selbst blickt wohlwollend auf seine Jahre in der Show zurück: Sie seien ein "prägendes Erlebnis gewesen", das er immer nahe am Herzen tragen werde, schwärmte Adam auf Instagram.

Adam Levine und Behati PrinslooGetty Images
Adam Levine und Behati Prinsloo
Behati Prinsloo und Adam Levine bei den Emmy Awards 2014Getty Images
Behati Prinsloo und Adam Levine bei den Emmy Awards 2014
Adam Levine und Behati PrinslooGetty Images
Adam Levine und Behati Prinsloo
Könnt ihr Behatis Freude verstehen?411 Stimmen
401
Klar, sie freut sich eben auf die gemeinsame Zeit mit Adam!
10
Nein, gar nicht! Durch Adams Ausstieg geht der Familie so viel Geld flöten


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de