Ob sich Schauspielerin Sofia Vergara (46) und ihr Ex-Verlobter Nick Loeb (43) endlich mal einig werden? 2014 trennte sich das einstige Paar. Ein Jahr später wurde die TV-Beauty von dem Geschäftsmann verklagt. Der Grund? Die ehemaligen Turteltauben hatten im Jahr 2013 Eizellen der gebürtigen Kolumbianerin befruchten und einfrieren lassen. Nach dem Liebes-Aus hatte Nick gefordert, die zwei Keimzellen auch ohne Sofia von einer Leihmutter austragen lassen zu dürfen. 2017 entschied ein Gericht gegen diesen Wunsch. Nun möchte Nick die Prozesskosten von seiner Ex erstattet bekommen!

Wie The Blast berichtet, verlangt der Unternehmer stolze 120.000 Dollar von Sofia für seine Auslagen in dem jahrelangen gerichtlichen Streit. Laut der Dokumente, die das Magazin eingesehen hat, habe Nick nun vor Gericht um Erstattung von 117.590,87 Dollar für die Anwaltskosten gebeten. Dieser Vorgang dürfte eine große Überraschung für die Hollywood-Schönheit gewesen sein.

Wenigstens hat Sofia eine starke Schulter, an die sie sich anlehnen kann. Bereits seit fünf Jahren sind die hochbezahlte Seriendarstellerin und der "Magic Mike"-Hottie Joe Manganiello (41) unzertrennlich. Schon nach einem halben Jahr Beziehung machten die beiden Nägel mit Köpfen und gaben sich das Jawort. Der Schauspieler stand seiner Frau während des gesamten Prozesses unterstützend zur Seite.

Nick Loeb im Mai 2015 in New York CityGetty Images
Nick Loeb im Mai 2015 in New York City
Sofia Vergara im Juni 2019Instagram / sofiavergara
Sofia Vergara im Juni 2019
Joe Manganiello und Sofia Vergara im Mai 2019Instagram / sofiavergara
Joe Manganiello und Sofia Vergara im Mai 2019
Hättet ihr gedacht, dass der Streit zwischen Sofia und Nick in eine weitere Runde geht?715 Stimmen
574
Nein, ich hatte das Thema schon abgehakt!
141
Ja, damit habe ich fast gerechnet!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de