Um anderen helfen zu können, musste sie dazu stehen: Im Oktober 2017 machte Riverdale-Star Camila Mendes (24) öffentlich, dass sie mit einer Essstörung zu kämpfen hatte! Gleichzeitig verkündete sie ihre Mitarbeit bei einer Hilfsorganisation für Menschen, die ebenfalls von der gefährlichen Krankheit betroffen sind. Jetzt äußerte sich die 24-Jährige dazu, wie es ihr dabei ging, in aller Öffentlichkeit über ihre Erkrankung zu sprechen – denn das war gar nicht so leicht.

"Ich erinnere mich daran, supernervös gewesen zu sein", gab sie gegenüber Popsugar zu. Das erste Mal berichtete Camila auf ihrem Social-Media-Kanal über ihre Krankheit und dachte damals: "Wow. Jetzt ist es so weit. Das ist der Moment der Wahrheit – wenn ich es jetzt sage, weiß es jeder da draußen!". Auch, dass sie in Interviews damit konfrontiert werden würde, machte der Schauspielerin Angst. Es war klar: Ab jetzt würde dieses private Detail immer mit ihr assoziiert werden und damit immer präsent sein.

Auch wenn es für den Serien-Star viel Überwindung gekostet hatte, ihre persönliche Geschichte mit der Öffentlichkeit zu teilen, habe sie das Thema auf keinen Fall totschweigen wollen! Durch ihr Engagement bei der Hilfsorganisation versucht sie, all denen zu helfen, die wie sie selbst unter den Folgen einer Essstörung leiden mussten.

Camila Mendes und KJ Apa
Getty Images
Camila Mendes und KJ Apa
Der Riverdale-Cast
Getty Images
Der Riverdale-Cast
Camila Mendes und KJ Apa bei der Comic Con 2019 in San Diego
Getty Images
Camila Mendes und KJ Apa bei der Comic Con 2019 in San Diego


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de