Wenn das Sprichwort “Aller guten Dinge sind drei” auf jemanden zutrifft, dann ja wohl auf die Jonas Brothers. Obwohl die berühmten Brüder als Trio besonders gut bei ihren Fans ankommen, haben und hatten sie auch eine Karriere abseits der Familien-Band. Ob Missgunst und Neid an dieser Stelle auch eine Rolle spielten? Darüber sprach einer der Jungs nun ganz ehrlich in einem Interview.

Waschechte Fans der Gruppe um Nick Jonas (26), Joe Jonas (29) und Kevin Jonas (31) wissen, dass die drei eine harte Zeit durchgemacht haben. Auch Familienmitglieder sind vor Streitereien nun einmal nicht sicher. Und so kam es 2013 zur Auflösung ihrer Band. Mittlerweile sind sie bekanntlich zurück und offener denn je. “Ich muss sagen, es war hart. Es gab Zeiten, in denen es schwierig war, ihren Erfolg mit anzusehen”, offenbarte Kevin über die Solo-Karrieren seiner Brüder beim TimeTalks-Event. Weiter erzählte er: “Ich habe dann realisiert, dass auch ich sehr viel Erfolg hatte und mich als Person sehr stark weiterentwickelte.”

Ehrliche Worte von Kevin, die sowohl seine Community als auch Nick und Joe zu schätzen wissen dürften. Doch der Älteste der Brüder betonte auch, wie wichtig die Auszeit war: “Ich hatte nie das Gefühl, unsere Freundschaft aufzugeben, aber ich musste mich einfach davon entfernen.”

Die Jonas Brothers im Juni 2019Getty Images
Die Jonas Brothers im Juni 2019
Die Jonas Brothers bei einem Konzert im Juni 2019Getty Images
Die Jonas Brothers bei einem Konzert im Juni 2019
Die Jonas Brothers im Radio, Juni 2019Getty Images
Die Jonas Brothers im Radio, Juni 2019
Hättet ihr gedacht, dass Kevin neidisch auf seine Brüder gewesen ist?467 Stimmen
432
Ja. Sowas ist aber glaube ich normal.
35
Nein. Damit hätte ich niemals gerechnet!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de