Der Beruf des Schauspielers verlangt es definitiv, über seinen eigenen Schatten zu springen, und bringt nicht immer nur erfreuliche Arbeitstage mit sich. So erging es auch Hollywood-Star Alexander Skarsgard (42), der in der HBO-Serie Big Little Lies den gewalttätigen Ehemann Perry Wright spielt. Die Missbrauchsszene mit Schauspielkollegin Nicole Kidman (52), die seine TV-Ehefrau Celeste Wright verkörpert, waren für ihn nicht leicht zu verkraften.

In der Radiosendung KIIS FM’s Kyle and Jackie O Show sprach Alexander nun ganz offen darüber, wie schwer das Ganze für ihn wirklich war. "Es war natürlich sehr intensiv, diese Szenen zu drehen", erzählte er über den kontroversen Part, in dem sein Seriencharakter gegenüber seiner TV-Ehefrau, gespielt von Nicole, gewalttätig wird. "Sie ist nicht nur eine wundervolle Schauspielerin, sondern auch die liebevollste und großzügigste und süßeste Frau", schwärmte Alexander über seine berühmte Kollegin. "Also war es natürlich fürchterlich, diese Szenen zu drehen. Absolut fürchterlich", führte er aus.

Außerdem verriet Alexander, dass Nicole viele der Stunts, obwohl sie gewalttätiger Natur waren, selbst gemacht hat. Nicht ohne Auswirkungen! "Nach diesen Tagen waren wir beide unglaublich erschöpft und Nicole mit blauen Flecken versehrt."

Alexander Skarsgard bei den SAG Awards 2018Frederick M. Brown/ AFP/ Getty Images
Alexander Skarsgard bei den SAG Awards 2018
Alexander Skarsgard, SchauspielerPascal Le Segretain/GettyImages
Alexander Skarsgard, Schauspieler
Alexander Skarsgard bei den Golden Globe AwardsGetty Images North America
Alexander Skarsgard bei den Golden Globe Awards
Seid ihr Fans von "Big Little Lies"?646 Stimmen
551
Ja, ich liebe die Serie!
95
Nein, ich mag das Format nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de