Als Michael Jackson (✝50) am 25. Juni 2009 infolge einer akuten Vergiftung durch das Narkosemittel Propofol verstarb, war seine Tochter Paris (21) gerade einmal elf Jahre alt. Unvergessen sind ihre tränenreichen Abschiedsworte zur Trauerfeier ihres Vaters. Seither zog sich das junge Mädchen weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurück – so auch zum zehnten Todestag des King of Pop: Paris befinde sich derzeit mit ihrem Freund in Europa!

Laut Mirror soll sich die 21-Jährige mit ihrem Musikerfreund Gabriel Glenn und einer Gruppe von Freunden in Frankreichs Hauptstadt aufhalten. Paris hoffe, ihr Aufenthalt in der Stadt, mit der sie ihren Namen teilt, könne ihren Schmerz über die andauernden Kindesmissbrauchsvorwürfe gegen Jacko lindern. Zuletzt brachte die Dokumentation "Leaving Neverland" neue Anschuldigungen gegen den verstorbenen Popstar hervor. "Die letzten Monate waren unglaublich hart für sie", verriet eine Freundin von Paris. Zwar hätte sie Angst vor dem bevorstehenden Todestag, dennoch wolle sie sich ihrem Vater näher fühlen. "In Paris zu sein hat für sie als Heilungsprozess gewirkt. Es hat ihr sehr geholfen", so die Quelle weiter.

Paris selbst postete vor einigen Tagen ein Foto auf Instagram, das sie beim Abendessen in der Stadt der Liebe zeigt. Zu dem Schnappschuss, auf dem sie freudestrahlend in die Kamera blickt, schrieb sie: "Seltenes Bild meines aufrichtigen Lächelns, weil ich so glücklich bin, in meiner zweiten Heimatstadt zu sein."

Paris Jackson im Februar 2019Getty Images
Paris Jackson im Februar 2019
Michael Jackson, SängerCarlo Allegri/Getty Images
Michael Jackson, Sänger
Paris Jackson in Paris, Juni 2019Instagram / parisjackson
Paris Jackson in Paris, Juni 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de