ind sich die TV-Konzepte zu ähnlich? Heidi Klum (46) sucht bald nicht mehr nur bei Germany's next Topmodel nach Nachwuchsmodels – sondern wird auch noch weiteren Talenten die Tür ins Show-Business öffnen: In "Queen of Drags" wird die Modelmama demnächst auf ProSieben zusammen mit ihrem Schwager in spe, Bill Kaulitz (29), und Sängerin Conchita Wurst (30) Deutschlands beste Dragqueen küren. Aber wie funktioniert die Show? Das Prinzip des Formats steht offenbar schon fest – und es erinnert stark an die Struktur von GNTM...

Bei "Germany's next Topmodel" müssen sich die Laufstegschönheiten unter dem strengen Blick von Heidi Runde für Runde neuen Herausforderungen stellen – und nach und nach fliegt ein Mädchen aus der Castingshow, bis schließlich die Gewinnerin feststeht. Während dieser Zeit wohnen alle Nachwuchsmodels unter einem Dach. Wie Bild berichtet, soll auch Heidis "Queen of Drags" diesem Muster folgen: Laut der Zeitung werden zehn Drags gemeinsam in eine Villa einziehen und von den drei Juroren verschiedene Aufgaben gestellt bekommen. Ziel der Sendung soll es sein, zu zeigen, wie sich Männer in extrovertierte Glamour-Girls verwandeln.

Heidi freut sich schon sehr auf die neue Aufgabe: "Ich liebe und bewundere die Drag-Kunst seit Jahren. Deswegen freue ich mich, dieser Kunst und ihren eindrucksvollen Protagonisten in einer neuen ProSieben-Show zum ersten Mal im deutschen Fernsehen eine Bühne zu geben", sagte sie.

Bill Kaulitz im Januar 2017 in BerlinGetty Images
Bill Kaulitz im Januar 2017 in Berlin
Heidi Klum, ModelGetty Images
Heidi Klum, Model
Conchita Wurst im März 2019Getty Images
Conchita Wurst im März 2019
Findet ihr die Ähnlichkeit zwischen GNTM und "Queen of Drags" zu groß?663 Stimmen
250
Ja, die neue Show sollte sich schon mehr von dem anderen Format unterscheiden!
413
Nein, es ist eine Catingshow – die funktionieren doch alle nach einem ähnlichen Prinzip...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de