Kim Hnizdo (23) nimmt die Body-Kritik ihrer Community gelassen! Seit ihrem Sieg bei Germany's next Topmodel im Jahr 2016 wird der Körper der Blondine genau unter die Lupe genommen und jede vermeintliche Veränderung kommentiert. In den vergangenen Wochen bekam sie von ihren Followern jedoch vermehrt zu hören, dass sie viel zu dünn sei. Im Promiflash-Interview reagierte sie nun total entspannt auf die negativen Bemerkungen im Netz!

Beim Thomas Sabo Press Cocktail stellte die 23-Jährige klar: "Body-Shaming ist immer überall ein Thema und geht natürlich auch nicht an mir vorbei. Früher hieß es, ich bin zu dick. Jetzt heißt es, ich bin zu dünn – irgendwas ist immer." Einerseits brauche man ein dickes Fell, andererseits bringe es auch nichts, alle Kommentare an sich abprallen zu lassen. "Wenn die Leute sich Sorgen machen, dann sage ich ihnen auch gerne, dass ich gesund bin und sie sich keine Sorgen machen müssen und dann hat sich das Thema auch", fügte Kim hinzu.

Böse Kommentare unter ihren Fotos lösche sie daher nicht. "Ich stelle mich dem ganz offen. Ich habe ja nichts zu verbergen und gehe da ganz cool mit um", machte die Laufsteg-Schönheit im Gespräch mit Promiflash deutlich.

Kim Hnizdo, ModelInstagram / kimhnizdo
Kim Hnizdo, Model
Kim Hnizdo auf der Berlin Fashion Week im Juli 2019Getty Images
Kim Hnizdo auf der Berlin Fashion Week im Juli 2019
Kim Hnizdo auf der Berlin Fashion Week im Juli 2019Getty Images
Kim Hnizdo auf der Berlin Fashion Week im Juli 2019
Hättet ihr gedacht, dass Kim die Body-Kritik so egal ist?196 Stimmen
154
Na klar, sie fühlt sich eben total wohl in ihrem Körper.
42
Nee, ich hätte gedacht, dass die Kommentare sie mehr mitnehmen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de