Die Scheidung von Amazon-Chef Jeff Bezos (55) und seiner langjährigen Ehefrau MacKenzie ist durch! Die beiden hatten 1993 geheiratet und haben insgesamt vier gemeinsame Kinder. Ihre Scheidung, die laut Angaben der Ex-Eheleute einvernehmlich war, hatten die beiden Anfang des Jahres via Social Media verkündet. Jetzt hat ein Richter in Washington die Scheidung besiegelt, die MacKenzie nun um 38 Milliarden Dollar reicher macht!

Wie die Bloomberg berichtete, wurde die Scheidung in King County, Washington, nun offiziell abgeschlossen. Dadurch erfolgte auch die Übertragung eines 38,3 Milliarden Dollar schweren Amazon-Aktienpakets an MacKenzie. Die Autorin besitzt damit jetzt nicht nur vier Prozent von Amazon, sondern belegt so auch den 22. Platz des Bloomberg-Milliardärsindex. Jeff Bezos bleibt im Besitz seiner Firmenanteile in Höhe von stolzen zwölf Prozent, die 114,8 Milliarden Dollar entsprechen. Damit bleibt der Unternehmer der reichste Mensch der Welt.

MacKenzie wird ihren Platz auf dem Index aber wohl bald wieder verlieren: Bereits im April hatte sie angekündigt, dass sie mindestens die Hälfte ihres Milliardenvermögens spenden werde. Deshalb trat sie der Initiative "The Giving Pledge" bei, wie die Organisation selbst mitteilte. Dabei handelt es sich um eine Liste von Milliardären, die sich verpflichten, am besten mindestens die Hälfte ihres Vermögens zu spenden.

MacKenzie und Jeff Bezos im Mai 2012 in New York City
Getty Images
MacKenzie und Jeff Bezos im Mai 2012 in New York City
Jeff Bezos im Mai 2019 in New York
ZUMAPRESS.com / MEGA
Jeff Bezos im Mai 2019 in New York
Jeff Bezos und MacKenzie Bezos im Januar 2016 in Washington
Getty Images
Jeff Bezos und MacKenzie Bezos im Januar 2016 in Washington
Hättet ihr gedacht, dass die Scheidung der beiden so schnell über die Bühne geht?630 Stimmen
499
Ja, die sind eben beide clever!
131
Nein, normalerweise zieht sich sowas ja immer ewig hin.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de