Sie hat schwere Zeiten hinter sich! Meghan McCain (34) erlangte in den USA zunächst durch ihren prominenten Vater Bekanntheit – 2008 trat ihr Papa John McCain (✝81) bei der Präsidentschaftswahl gegen Barack Obama (57) an. Inzwischen hat sich die 34-Jährige in Übersee aber als TV-Journalistin auch selbst einen Namen gemacht. Nun verriet die Moderatorin, dass sie vor Kurzem einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen musste: Sie erlitt eine Fehlgeburt!

"Ich verstecke mich nicht mehr. Meine Fehlgeburt war eine schreckliche Erfahrung und ich würde es niemandem wünschen", offenbarte Meghan nun gegenüber New York Times. Zudem machte sie klar, wie sehr ihr das kleine Baby bereits in der Schwangerschaft ans Herz gewachsen war: "Ich habe mein Baby geliebt und werde es immer tun. Bis zum Ende meiner Tage werde ich mich an dieses Kind erinnern", wählte die Blondine emotionale Worte.

Der Verlust ihres kleinen Sprösslings war bereits der zweite Schicksalsschlag, den Meghan in kurzer Zeit verarbeiten musste: Im Herbst 2018 verstarb ihr Vater. Gegenüber der US-amerikanischen Zeitung führte die Publizistin jetzt aus, dass sie sich immer ausgemalt habe, ihren Vater eines Tages wiederzusehen. Nun stelle sie sich den Moment im Jenseits etwas anders vor: "Da ist mein Vater – und er hält seine Enkelin in den Händen."

John McCain, US-amerikanischer Politiker
Getty Images
John McCain, US-amerikanischer Politiker
Meghan McCain, Journalistin
Getty Images
Meghan McCain, Journalistin
Meghan McCain im Februar 2018
Getty Images
Meghan McCain im Februar 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de