Boris Becker (51) darf sich erstmal nicht mehr hinters Steuer setzen! Der einstige Tennis-Star soll in Großbritannien bereits des Öfteren gegen die Straßenverkehrsregeln verstoßen haben. So wurde er offenbar beim Autofahren dreimal mit einem Handy in der Hand erwischt, sechs Mal sei er auf den britischen Straßen zu flott unterwegs gewesen. Das hat nun Konsequenzen: Boris wird sein englischer Führerschein entzogen.

Laut Daily Mail überschritt der 51-Jährige innerhalb von vier Monaten zweimal die vorgeschriebene Geschwindigkeitsbegrenzung: Am 24. März soll er im Südwesten von London mit 41 statt den erlaubten 30 Stundenkilometern erwischt worden sein. Und im Juli drückte er anscheinend wieder zu sehr aufs Gaspedal. Das Ergebnis: Sechs Monate ohne Führerschein und eine Geldstrafe von 1.700 Pfund, umgerechnet rund 1.900 Euro.

Offenbar erschien Boris nicht selbst vor dem Londoner Gericht. Sein Anwalt teilte allerdings mit, dass er die Strafe akzeptiere. Damit ist klar: Der einstige Olympiasieger wird seinen Mercedes vorerst nur noch vom Beifahrersitz oder der Rückbank aus bewundern können.

Boris Becker 2018Getty Images
Boris Becker 2018
Boris Becker, April 2019Getty Images
Boris Becker, April 2019
Boris Becker im Februar 2019Getty Images
Boris Becker im Februar 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de