Dafür bewunderte er Heath Ledger (✝28) zutiefst! Jake Gyllenhaal (38) spielte 2005 mit dem Hollywood-Star gemeinsam in "Brokeback Mountain" – einem der bedeutendsten Filme aus der Traumfabrik für die LGBT-Community. Der Streifen erzählt die Liebesgeschichte von zwei Schäfern in den 60er-Jahren mit ihrer Sexualität im konservativen Wyoming zu kämpfen haben. 14 Jahre später sprach Jake jetzt darüber, wie sehr er Heaths Umgang mit dem heiklen Thema damals schätzte.

Als "Brokeback Mountain" rauskam, mussten sich die beiden einige fiese Kommentare anhören. Doch auf so etwas ließ sich Heath, der in dem Blockbuster Ennis Del Mar verkörperte, gar nicht erst ein, wie Jake jetzt erzählt: "Er meinte es außerordentlich ernst mit den politischen Themen, die den Film bei seiner Veröffentlichung betrafen." Außerdem habe er viel Herzblut in das Drama und dessen Botschaft gesteckt. Deshalb habe Heath es auch nicht ausstehen konnte, wenn manche Menschen Witze darüber machten. "Das habe ich an Heath am meisten geliebt. Er hätte niemals gescherzt. Jemand wollte einen Witz über die Geschichte machen oder was auch immer. Er sagte: 'Nein. Hier geht es um Liebe'", so der 38-Jährige gegenüber USA Today.

Bei der Oscarverleihung 2006 erhielt "Brokeback Mountain" drei Oscars, unter anderem in der Kategorie "Beste Regie". Jake und Heath waren mit ihrer Performance ebenfalls nominiert, gingen allerdings beide leer aus. Heath, der mit Schauspielkollegin Michelle Williams (38) eine gemeinsame Tochter hatte, starb zwei Jahre später an einer Überdosis Schmerz- und Beruhigungsmittel.

Tom Holland und Jake Gyllenhaal bei einer Pressekonferenz zu "Spider-Man: Far from Home"
Getty Images
Tom Holland und Jake Gyllenhaal bei einer Pressekonferenz zu "Spider-Man: Far from Home"
Jake Gyllenhaal, Schauspieler
Getty Images
Jake Gyllenhaal, Schauspieler
Heath Ledger, Schauspieler
Carlo Allegri / Getty Images
Heath Ledger, Schauspieler
Hättet ihr erwartet, dass Heath damals so involviert war in den Film?549 Stimmen
515
Ja, er ist eben ein echter Charakterdarsteller.
34
Nein, das überrascht mich ein wenig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de