Hat Joey Heindle (26) etwa einen Maulkorb verpasst bekommen? 2013 gewann der einstige DSDS-Teilnehmer das Dschungelcamp. Nach etlichen weiteren Fernsehauftritten, wie zum Beispiel bei Global Gladiators im vergangenen Jahr, zog der Ex-Buschkönig nun in den Promi Big Brother-Container. Dort war besonders Lilo von Kiesenwetter an seiner Down-Under-Vergangenheit interessiert. Doch Joey musste die VIP-Seherin enttäuschen: Offenbar darf er im TV-Knast nicht darüber sprechen!

"Können wir auch draußen schlafen?", wollte der 26-Jährige von seinen Mitbewohnern wissen. Love Island-Hottie Tobias Wegener bezweifelte, dass es im Garten des Camps wegen der nassen Wiese besonders angenehm werden würde. Doch Joey wusste Rat: "Na ja, wenn das Feuer brennt, in der Mitte, so richtig groß, wie im Dschungel", worauf Lilo wiederum nachhakte: "Ja, wie war das eigentlich bei euch im Dschungel? Da hat es doch auch vier Tage lang nur geregnet."

Mehr wollte – oder durfte – Joey allerdings nicht preisgeben: "Ich darf nicht so viel darüber reden", entgegnete der Publikumsliebling und erklärte, RTL habe etwas dagegen – immerhin wird "Promi Big Brother" von der Konkurrenz, sprich Sat.1, ausgestrahlt.

Joey Heindle als Dschungelkönig 2013RTL / Stefan Menne
Joey Heindle als Dschungelkönig 2013
Lilo von Kiesenwetter im LuxuscampPromi Big Brother, Sat.1
Lilo von Kiesenwetter im Luxuscamp
Joey Heindle bei "Promi Big Brother"Sat.1 / Promi Big Brother
Joey Heindle bei "Promi Big Brother"
Hättet ihr gedacht, dass die Vorgaben für Joey so streng sind?3498 Stimmen
2453
Ja. So läuft das Business nun mal.
1045
Nein. Das ist wirklich krass!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de