Sammelt die Thronanwärterin auch Flugmeilen? In den vergangenen Tagen wurden Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (38) hart in die Kritik genommen: Denn das sonst so beliebte Pärchen spricht sich zwar öffentlich immer wieder für den Umwelt- und Klimaschutz aus – flog aber zuletzt innerhalb von elf Tagen gleich viermal mit dem Privatjet. Die Schwägerin der beiden ist da womöglich ein besseres Vorbild: Denn Herzogin Kate soll 2013 mit Baby im Gepäck ganz "unroyal" einen Linienflug genommen haben!

Laut Daily Express soll die Frau von Prinz William (37) mit dem damals sechs Monate alten Sohn Prinz George (6) einen Flug der British Airways gebucht haben. Mutter und Kind seien damit nach St. Lucia geflogen. Von dort hätten sie dann allerdings einen Jet auf die karibische Insel Mustique genommen, da diese nicht anders anzufliegen sei. Auf diese bürgerliche Art zu reisen, scheint für die Herzogin von Cambridge kein Einzelfall gewesen zu sein. Auch 2016 berichtet dasselbe Magazin, dass die Brünette einen Linienflug von Rotterdam nach London genommen habe. Sie sei als letzter Gast in die Maschine gestiegen und nach der Landung sofort in ein wartendes Auto eskortiert worden.

Trotz Kates Bemühungen soll die diesjährige CO2-Bilanz der britischen Royals laut Express fast doppelt so hoch sein wie im vergangenen Jahr. Die Königsfamilie verteidigte den Verbrauch: Viele der Reisen seien im Auftrag der Regierung geschehen. Die Queen (93) selbst soll allerdings trotzdem auf Zugfahrten statt Flugreisen setzen – das tue sie jedoch aus Altersgründen.

Herzogin Meghan und Prinz Harry, 2018Media-Mode / SplashNews.com / Splash News
Herzogin Meghan und Prinz Harry, 2018
Herzogin Kate bei ihrer Ankunft auf Zypern 2018Jeff Spicer/Getty Images
Herzogin Kate bei ihrer Ankunft auf Zypern 2018
Queen Elizabeth II. in King's Lynn, 2018Paul Marriott / SplashNews.com / Splash News
Queen Elizabeth II. in King's Lynn, 2018
Denkt ihr, die Royals sollten nur noch mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen?1797 Stimmen
1426
Ja, wenn sie sich für den Klimaschutz einsetzen, dann sollten sie sich auch wie Vorbilder verhalten!
371
Nein, für die Royals ist es zu gefährlich und zeitlich unmöglich, auf diese Art zu reisen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de