Ein klares Mama-Statement von Anne Wünsche (27)! Vor wenigen Tagen machte die Influencerin einen krassen Vorfall öffentlich: Eine Nachbarin hatte die Zweifach-Mutter beim Jugendamt gemeldet – weil sie die Ex-TV-Darstellerin offenbar für "asozial" und "dreckig" hält und glaubt, sie schreie ihre Töchter Miley und Juna an. Die Vorwürfe ließ Anne nicht auf sich sitzen und schob nun einen ausführlichen, ehrlichen Post nach.

Mit großer Wahrscheinlichkeit mache sie nicht alles richtig im Leben, aber welche Mutter tue das schon – so beginnt die 27-Jährige ihren Beitrag auf Instagram. Obwohl sie mit ihrem Lebens- und Erziehungsstil glücklich ist, frage sie sich oft, inwiefern sie mit dem Bild der perfekten Mutter mithalten müsse. "Ich möchte nicht irgendjemand sein, um gemocht zu werden. Ich möchte gerne ich selbst sein: Ich, die Chaos-Queen, die nie einen Plan hat, sich oft verhaspelt, mal überfordert ist, aber glücklich!", stellte Anne klar. Solange sie und ihre Mädels happy seien, werde sie sich nicht von ihrem Weg abbringen lassen.

Zuvor hatte die Ex von Henning Merten im Netz berichtet, dass eine ihr unbekannte Person sie beim Jugendamt angeschwärzt und zudem unwahre Behauptungen verbreitet habe. Auch auf Social Media hat Anne oft mit Hatern und Shitstorms zu kämpfen. "Sobald du nicht perfekt bist, wirst du kritisiert und plötzlich ist jeder Psychologe, Arzt, vom Jugendamt oder Friseur und spuckt unendlich viele Weisheiten aus, nach denen man sich gefälligst zu richten hat", schilderte die Insta-Bekanntheit ihre Erfahrungen.

Anne Wünsche im Juli 2019
Instagram / anne_wuensche
Anne Wünsche im Juli 2019
Miley und Mama Anne Wünsche im Juli 2019
Instagram / anne_wuensche
Miley und Mama Anne Wünsche im Juli 2019
Anne Wünsche mit ihren Kids und ihrem Partner
Instagram / anne_wuensche
Anne Wünsche mit ihren Kids und ihrem Partner
Wie findet ihr Annes Posting?2395 Stimmen
1802
Gut so, sie hat Recht!
593
Unnötig, sie muss sich doch nicht rechtfertigen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de