Am Donnerstag startete die mittlerweile neunte The Voice of Germany-Staffel. Neben Mark Forster (35) und Rückkehrer Rea Garvey (46) sitzen nun erstmals auch Alice Merton (26) und Sido (38) auf den Jury-Stühlen. Das Besondere in diesem Jahr: Ab sofort drehen sich alle Stühle nach den jeweiligen Performances um – ganz egal, ob der Coach zuvor gebuzzert hat oder nicht. Diese Neuerung scheint viele Zuschauer neugierig gemacht zu haben: Die Auftakt-Show brillierte jedenfalls mit traumhaften Einschaltquoten!

Wie DWDL berichtet, übertraf die erste Folge bei der relevanten Zielgruppe sogar den Bestwert des vergangenen Jahres. Demnach lag der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen bei beachtlichen 22 Prozent. Insgesamt schalteten mit 3,21 Millionen zwar etwa 100.000 Zuschauer weniger ein als in der Auftakt-Episode von 2018 – dennoch können sich die Quoten sehen lassen.

Doch waren die Zuschauer zufrieden mit dem, was ihnen geboten wurde? Zumindest die neu zusammengesetzte Jury konnte bei vielen nicht punkten: "Ich vermisse Michi und Smudo" und "Die Fantas, Samu, BossHoss... Die vergangenen Jahre dieser Sendung sind eindeutig besser besetzt gewesen", meinten beispielsweise zwei Fans der Musik-Sendung.

Thore Schölermann und Lena Gercke bei "The Voice of Germany"Wenzel, Georg/ActionPress
Thore Schölermann und Lena Gercke bei "The Voice of Germany"
Die "The Voice of Germany"-Coaches 2019SAT.1/ProSieben / André Kowalski
Die "The Voice of Germany"-Coaches 2019
Die "The Voice of Germany"-Coaches 2018ActionPress / Georg Wenzel
Die "The Voice of Germany"-Coaches 2018
Wie hat euch die erste Episode gefallen?363 Stimmen
269
Richtig gut!
94
Etwas langweilig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de