Da hatte Nadja Abd el Farrag (54) offenbar ein wenig den Überblick verloren! Vergangenen Freitag regte sich die Schlagersängerin mächtig über den Reiseveranstalter Thomas Cook auf, da angeblich ihr Flug von Mallorca nach Hamburg plötzlich gecancelt wurde. Nur wenige Tage zuvor hatte die Fluglinie ihre Insolvenz verkündet. Jetzt stellte Nadja allerdings klar: Die Unternehmenspleite war gar nicht die Ursache für ihre verschobene Malle-Rückreise. Denn tatsächlich hatte sie ihren Flug bei einer ganz anderen Fluggesellschaft gebucht.

"Ich bin an diesem Tag um vier Uhr aufgestanden und war einfach ziemlich verwirrt. Ich war spät dran, bin von Gate zu Gate gelaufen und habe im Endeffekt Condor mit Ryanair verwechselt", erklärte die 54-Jährige nun gegenüber RTL und gab schließlich zu, dass sie den Flieger letztlich verpasst habe. Für die unberechtigte Schuldzuweisung entschuldigte sich Dieter Bohlens (65) Ex schließlich beim Thomas-Cook-Tochterunternehmen Condor: "Es tut mir leid, ich möchte mich bei Condor für die Verwechslung entschuldigen. Es waren ziemlich chaotische Zustände am Flughafen und da habe ich wohl leicht den Überblick verloren."

Ende vergangener Woche war Naddel ziemlich aufbrausend geworden und hatte gegen die Verantwortlichen der Airline gewettert: "Alternative Tickets nach Hamburg sollten plötzlich 500 Euro aufwärts kosten, die haben sie nicht alle!" Erst nachdem ein Condor-Sprecher gegenüber dem TV-Sender betonte, dass alle Flüge pünktlich durchgeführt worden seien, wurde das Missverständnis aufgeklärt.

Nadja Abd el Farrag im April 2018ActionPress
Nadja Abd el Farrag im April 2018
Nadja Abd el Farrag im Berliner Club "Musik & Frieden"AEDT/WENN.com
Nadja Abd el Farrag im Berliner Club "Musik & Frieden"
Nadja Abd el Farrag auf MallorcaWENN
Nadja Abd el Farrag auf Mallorca
Was sagt ihr zu dem Missverständnis?1723 Stimmen
238
Halb so wild! Sowas kann passieren!
1485
Das geht gar nicht! Bei der Aufregung hätte sie das überprüfen müssen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de