Diese Diagnose war ein Schock für die ganze Familie! Vor wenigen Tagen erklärte Beyoncés Vater Mathew Knowles (67), dass er an Brustkrebs erkrankt war. Schon seine Tante und seine beiden Cousinen waren daran gestorben. Klar, dass bei Beyoncé (38) und ihrer Schwester Solange (33) da die Alarmglocken schrillten. Sie unterzogen sich direkt einem Test, um herauszufinden, ob auch sie Träger des Brustkrebs-Gens sind.

Im Interview mit Good Morning America sprach der Manager ganz offen über seine Krankheit und verriet unter anderem, wie seine Angehörigen damit umgegangen sind: "Der erste Anruf ging an meine Familie, weil das erblich ist. Das bedeutet, dass meine Kinder eine höhere Chance haben, ein höheres Risiko, sogar meine Enkel haben ein höheres Risiko, und sie haben es so gehandhabt, wie sie sollten: Sie gingen los und haben den Test gemacht." Die Ergebnisse wollte der Familienvater nicht enthüllen.

Mathew selbst hatte seine vorerst letzte OP bereits im Juli und erholt sich seitdem von der Behandlung. Im Januar will er sich dann auch seine zweite Brust entfernen lassen, um das Risiko eines weiteren Tumors zu minimieren. "Mein Risiko für ein Wiederauftreten von Brustkrebs liegt bei weniger als fünf Prozent, und die Entfernung der anderen Brust reduziert es auf etwa zwei Prozent", erklärte der 67-Jährige.

Mathew Knowles bei der UK-Premiere von "Dreamgirls"Getty Images
Mathew Knowles bei der UK-Premiere von "Dreamgirls"
Beyoncé mit Vater Mathew nach ihrem Konzert in SeattleInstagram / beyonce
Beyoncé mit Vater Mathew nach ihrem Konzert in Seattle
Mathew Knowles 2005 in LondonGetty Images
Mathew Knowles 2005 in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de