Korb für Frank Thelen (44)! Am Dienstagabend flimmerte eine weitere Folge von Die Höhle der Löwen über die Mattscheiben – für die Fans ein großartiges Entertainment-Programm mit einem bitteren Beigeschmack für den Investor. Nachdem während eines Pitchs eine neue Bindung für Snowboarder vorgestellt wurde, entschloss sich der Brillenträger nach langem Hin und Her zu investieren. Sein Angebot lehnten die Gründer aber ab!

Jakob Schneider (25), Johannes Weckerle (27) und Matthias Albrecht (30) aus München haben sich mit ihrer Idee CLEW einer persönlichen Herzensangelegenheit angenommen: Sie entwickelten ein zweiteiliges System mit Step-in-Funktion, das Snowboardern den beliebten Wintersport erleichtern soll. Um mit der Produktion starten zu können, baten die Start-up-Unternehmer um eine Finanzspritze von 200.000 Euro und boten den Löwen dafür 15 Prozent ihrer Firma an. Vor allem Frank war von der Erfindung angetan: "Das ist relativ intelligent gelöst, ein großer Problemlöser", lobte er die drei Männer und machte ihnen ein Angebot über 200.000 Euro Kapital für 30 Prozent – das schlugen sie allerdings aus. Maximal 20 Prozent ihres Unternehmens hätten sie abgegeben.

Die falsche Entscheidung? Der allgemeine Tenor auf Twitter lautet: die Jungs hätten den Deal eingehen sollen! "Sorry Jungs, weit verfehlt von clever! Euer erstes Start-up – hier hättet ihr einen Online-Sales-Guru, Markenbotschafter und Vermarkter haben können. Das wird euch fünf Jahre eures Lebens kosten, die Frank im Business-Development euch hätte sparen können", lautete ein Kommentar. "Viel Spaß bei der Versenkung", schrieb ein weiterer Zuschauer.

Der "Die Höhle der Löwen"-Cast
Getty Images
Der "Die Höhle der Löwen"-Cast
Judith Williams, Frank Thelen und Dagmar Wöhrl bei "Die Höhle der Löwen", 2019
TVNOW / Frank W. Hempel
Judith Williams, Frank Thelen und Dagmar Wöhrl bei "Die Höhle der Löwen", 2019
Frank Thelen und seine Frau Nathalie bei der Goldenen Kamera 2019
Getty Images
Frank Thelen und seine Frau Nathalie bei der Goldenen Kamera 2019
Was haltet ihr von der Entscheidung, das Angebot nicht anzunehmen?464 Stimmen
326
Ich fand das ziemlich unklug.
138
Ich finde, die Jungs haben alles richtig gemacht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de