Charlotte Würdig (41) spricht ganz offen über ihre Fehlgeburten! Die Moderatorin und ihr Ehemann Sido (38) mussten gleich zweimal durch die Hölle gehen: Zwischen den Geburten ihrer beiden Söhne im Jahr 2013 und 2016 verlor die Blondine zwei Kinder. Aus diesen Schicksalsschlägen machte Charlotte nie ein Geheimnis – ihrer Meinung nach sollten Fehlgeburten kein Tabuthema sein. Nun verriet sie erstmals, wie es sich anfühlt, ein Baby zu verlieren.

In der Sendung Akte gab die 41-Jährige nun ein emotionales Interview. Darin erinnerte sie sich an den schlimmen Moment: "Die erste Fehlgeburt war über Nacht mit Krämpfen und ich wusste intuitiv, das wird nicht gut gehen." Charlotte sollte recht behalten: Sie sei sofort mit ihrem Mann Sido ins Krankenhaus gefahren, doch dort hätten die Ärzte ihr mitgeteilt: "Wir können jetzt hier nichts aufhalten."

Einige Jahre später mussten Charlotte und der Rapper noch einmal eine solch schmerzhafte Erfahrung machen. Dieses Mal hatte sich der Fötus nicht mehr weiterentwickelt. Von den Ärzten habe sie damals zu hören bekommen: "Wir geben dem noch ein bisschen Zeit, wir haben auch schon Wunder erlebt." Doch eine positive Wendung blieb aus. Mit dem Satz: "Wir können hier jetzt nichts mehr machen", wurde der Fitness-Liebhaberin in der zwölften Schwangerschaftswoche mitgeteilt, dass sie erneut ein Baby verloren hatte.

Sido bei der "Bravo"-Supershow 2005
Getty Images
Sido bei der "Bravo"-Supershow 2005
Charlotte Würdig, Moderatorin
Actionpress/ Gulotta,Francesco
Charlotte Würdig, Moderatorin
Charlotte Würdig, Moderatorin
Instagram / charlottewuerdig
Charlotte Würdig, Moderatorin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de