Ärger für Justin Bieber (25)! Als weltberühmter Superstar ist der Musiker gewöhnt daran, auf Schritt und Tritt verfolgt und abgelichtet zu werden – ein Umstand, der den Kanadier schon des Öfteren zum Ausflippen gebracht hat. Ab und an allerdings teilt Justin die Aufnahmen, die von ihm entstehen, selbst im Netz. Eines der Bilder wird nun zum Streitfall: Ein Fotograf verklagt Biebs dafür, seine Arbeit unrechtmäßig verbreitet zu haben.

Wie E! News berichtet, sei der Stein des Anstoßes ein Pic des Paparazzo Robert Barbera. Justin habe mit dem Teilen des Beitrags, der ihn und einen Freund beim Verlassen eines Autos zeigt, das Urheberrecht des Fotografen verletzt. Gerichtsdokumenten zufolge habe der 25-Jährige keine Lizenz gehabt, die Aufnahme zu veröffentlichen, deren Urheber und "alleiniger Rechteinhaber" Barbera sei. Zu keinem Zeitpunkt habe Justin dessen Einverständnis für das Instagram-Posting eingeholt. Der Sänger hat die Angelegenheit bislang nicht kommentiert.

Etwa vor einem Jahr stand Model Gigi Hadid (24) vor einem ähnlichen Problem: Ein Paparazzo wollte rechtliche Schritte gegen sie einleiten, weil sie ohne seine Zustimmung dessen Bilder im Netz geteilt hatte. "Diese Menschen verdienen Geld an uns, sie stalken uns ganz legal Tag für Tag. [...] Dazu kommt, dass auch nicht genug darüber gesprochen wird, welche psychischen Auswirkungen das hat", ärgerte sie sich damals über den Vorfall.

Justin und Hailey Bieber Anfang September 2019London Entertainment / SplashNews.com
Justin und Hailey Bieber Anfang September 2019
Justin Bieber im September 2018Getty Images
Justin Bieber im September 2018
Gigi Hadid während der Chanel-Show in Paris, 2019Getty Images
Gigi Hadid während der Chanel-Show in Paris, 2019
Auf wessen Seite steht ihr?1705 Stimmen
1603
Justin, ganz klar – er wird so oft ungefragt fotografiert!
102
Der Fotograf hat schon recht, Justin kann nicht einfach alles posten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de