Geht es Jonas Ems (22) aktuell doch nicht so gut? Mitte August hatten der YouTuber und Denise Mski (19) für unschöne Neuigkeiten gesorgt – und nach drei Jahren Beziehung ihre Trennung bekannt gegeben. In einem Video verriet Jonas erst kürzlich, dass es ihm mittlerweile schon deutlich besser gehe. Jetzt versetzte er seine Fans aber wieder in Sorge: Wegen eines kryptischen Posts vermuteten sie, dass der Web-Star doch noch großen Kummer hat!

In seiner Instagram-Story teilte Jonas einen nachdenklichen Spruch in weißer Schrift auf schwarzem Hintergrund. "Am Ende wird alles gut. Und wenn noch nicht alles gut ist, ist es noch nicht das Ende", schrieb er dort. Als seine Follower ihn daraufhin beunruhigt fragten, ob bei ihm alles in Ordnung sei, gab Jonas seiner Community Entwarnung. "Ja, Dankeschön. Fand den Spruch passend und bin ein Fan von Pseudo-Melancholie. Außerdem ist es 1.32 Uhr und ich sollte dringen pennend", teilte er in einem anschließenden Story-Statement mit.

Jonas blickt jetzt also nach wie vor positiv in die Zukunft. Eine neue Partnerin braucht er dafür aber erst mal nicht unbedingt. "Es ist nicht so, dass ich aktiv nach irgendwas suche, aber ich glaube, was passiert, das passiert dann einfach", offenbarte er kürzlich im Promiflash-Interview.

Jonas Ems und Denise MskiInstagram / jonasems
Jonas Ems und Denise Mski
Jonas Ems im Juli 2019Instagram / jonasems
Jonas Ems im Juli 2019
Jonas Ems bei der Glow 2019Actionpress/ Tamara Bieber
Jonas Ems bei der Glow 2019
Findet ihr das Posting auch besorgniserregend?981 Stimmen
398
Ja, ich hätte das Zitat auch in Verbindung mit Liebeskummer gebracht.
583
Nein. Ich finde den Spruch in der Story nicht besorgniserregend.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de