Das hätte auch schief gehen können! Katie Price (41) hat keine Scheu, ihren Sohn Harvey (17) in der Öffentlichkeit zu zeigen. Angeblich soll der Teenie teilweise erblindet und zudem autistisch sein – außerdem soll er am Prader-Willi-Syndrom leiden. Im Netz teilt das ehemalige Boxenluder regelmäßig Schnappschüsse von gemeinsamen Unternehmungen mit dem 17-Jährigen. Eine neue Aufnahme beunruhige die Community der Fünffach-Mama nun sehr: Dort macht es den Eindruck, als wäre Harvey beim Autofahren nicht korrekt angeschnallt gewesen!

Bei Instagram teilte Katie vor zwei Tagen ein Video einer lustigen Autofahrt. Mit Söhnchen Harvey als Beifahrer und Tochter Princess (12) auf der Rückbank genoss das Trio beim Cruisen lautstark ein paar Weihnachtshits. Während der Jugendliche seine Freude mit rhythmischen Bewegungen zum Ausdruck brachte, machte genau dies Katies Followern aber Sorgen: "Ist er nicht angeschnallt?" oder "Kein Gurt?", sind nur zwei der bekümmerten Kommentare.

Und tatsächlich wirkte es in dem Video so, als hätte sich das einstige Playmate keinen Gedanken um die Sicherheit ihres Sohnes gemacht. Während im ersten Clip noch der Sicherheitsgurt zu sehen ist, muss man im zweiten Beitrag ganz genau hinsehen: Harvey legte den Gurt nicht über seine Schulter, sondern unter seinen Arm – damit wäre er bei einem möglichen Aufprall nicht ausreichend geschützt gewesen!

Katie Price mit ihrem Sohn Harvey, Dezember 2015Splash News
Katie Price mit ihrem Sohn Harvey, Dezember 2015
Katie Price und Harvey Price, August 2019ActionPress
Katie Price und Harvey Price, August 2019
Harvey Price im November 2019ActionPress
Harvey Price im November 2019
Was sagt ihr zum Vorfall?293 Stimmen
122
Das war ja mal völlig verantwortungslos!
171
Kann ja mal vorkommen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de