Robert De Niro (76) und Al Pacino (79) sind Legenden der Filmindustrie. Die beiden Hollywood-Stars sind vor allem für ihre Darstellungen in Gangsterfilmen bekannt. Pacino schaffte seinen großen Durchbruch in der Rolle des Tony Montana in dem Schurkenklassiker Scarface. Doch beinahe wäre es gar nicht zu dieser Besetzung gekommen. Fast hätte sein Schauspielkollege und guter Freund Robert die Figur des Drogenbarons übernommen.

Im Interview für die Men of The Year-Ausgabe 2019 von GQ mit den beiden Schauspielern verriet der "Taxi Driver"-Darsteller, dass er Al seine, heute wichtigste Rolle, fast weggeschnappt hat. "Wenn du es nicht tust, mache ich es", sagte Robert zu seinem Kumpel, als er ihm in den 1980er Jahren von dem Film erzählte. Letztendlich entschied sich der Regisseur Brian De Palma aber für den "Der Pate"-Darsteller als Besetzung für den kubanischen Immigranten Tony.

Diese kleine Rivalität hat dem Erfolg und der Freundschaft der beiden allerdings keinen Abbruch getan. Die zwei Filmtitanen sind bereits seit Mitte November in Martin Scorseses (77) "The Irishman" gemeinsam auf der Kinoleinwand zu sehen. 1995 standen sie das erste Mal in dem Spielfilm "Heat" zusammen vor der Kamera, und auch 2008 in dem Thriller "Righteous Kill" spielten sie Seite an Seite ein Ermittler-Duo.

Al Pacino in "Scarface"
ActionPress/United Archives GmbH
Al Pacino in "Scarface"
Al Pacino und Robert De Niro
Getty Images
Al Pacino und Robert De Niro
Al Pacino, Martin Scorsese und Robert De Niro
Getty Images
Al Pacino, Martin Scorsese und Robert De Niro
Hätte euch Robert De Niro in der Rolle besser gefallen?40 Stimmen
9
Ich glaube, er hätte etwas besser gepasst.
31
Ne, Al Pacino war schon klasse in der Rolle.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de