Prinz William (37) gibt Einblicke in sein Familienleben. Am Dienstag empfing der Enkel von Queen Elizabeth II. (93) eine besondere junge Dame im Kensington Palast. Olivia Hancock setzt sich für Gleichberechtigung im Fußball ein. Dafür erhielt die 14-Jährige von William eine nach seiner verstorbenen Mutter Diana (✝36) benannte Auszeichnung. Bei dem Thema Geschlechterrollen im Ballsport konnte der dreifache Vater ein Beispiel von seinen eigenen Kindern zum Besten geben.

Wie Olivia gegenüber Hello Magazine verriet, habe der 37-Jährige ihr erzählt, wie die Freizeitgestaltung der beiden Königssprosse Prinz George (6) und Prinzessin Charlotte (4) aussieht: "Wenn Charlotte im Tor steht, sagt ihr George: 'Charlotte, ich bin besser als du.'" Diese Annahme lässt William seinem Sohnemann aber nicht durchgehen. Er soll dem Sechsjährigen dann immer die Leviten lesen, indem er sagt. "George, Charlotte kann genauso gut sein wie du." Über diese Haltung des Blaublüters freute sich die Preisträgerin besonders.

Also scheint es doch einen gewissen Konkurrenzkampf zwischen den beiden Grundschülern zu geben. Dem Vernehmen nach sollen die zwei auch recht unterschiedliche Charaktere sein. "Charlotte ist sehr selbstbewusst und liebt Aufmerksamkeit. George ist dagegen etwas zurückhaltender", erklärte ein Insider aus dem Palast gegenüber US-Magazine.

Prinz William bei einem Charity Event
Getty Images
Prinz William bei einem Charity Event
Prinz George, Prinzessin Charlotte, Prinz William und Prinz Louis
Kensington Royal / Matt Porteous
Prinz George, Prinzessin Charlotte, Prinz William und Prinz Louis
Prinz George und Prinzessin Charlotte am Rande eines Charity-Events im Juli 2019
SplashNews.com
Prinz George und Prinzessin Charlotte am Rande eines Charity-Events im Juli 2019
Hättet ihr gedacht, dass George so etwas zu Charlotte sagt?1467 Stimmen
1434
Ja, das ist doch ganz normal für Geschwisterkinder.
33
Nein, das finde ich ein bisschen fies von ihm.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de