Herzogin Meghan (38) bekommt geistlichen Support! Seit Prinz Harry (35) die US-Amerikanerin der Öffentlichkeit als Frau an seiner Seite präsentiert hatte, hagelte es immer wieder Kritik gegen sie. Zuletzt wehrte sich das Paar deshalb sogar gegen die Negativ-Presse , indem es gegen britische Medien klagte. Einer kann die unendlichen Meckereien rund um Meghan allerdings nicht nachvollziehen: Erzbischof Justin Welby (63) bekundet, dass er Archies Mama einfach toll findet.

"Sie besitzt so viel Menschlichkeit und tiefes Interesse für die Menschen. Sie tut ihr Möglichstes, um ihre Rolle zu erfüllen und ich denke, sie ist eine bemerkenswerte Person", lobte der Theologe das Mitglied der Royal-Family im Gespräch mit Moderatorin Emma Barnett bei BBC Radio 5 Live. Der Bischhof von Canterbury sicherte der 38-Jährigen seine vollste Unterstützung zu. Vor allem wie das Paar mit dem öffentlichen Druck umgehe, findet er beachtlich: "Ich bin ein großer Fan von ihrer Art, zu handeln."

Der 63-Jährige hat ein ganz besonderes Verhältnis zu Meghan und dem Prinzen – immerhin wurde ihm die Ehre zuteil, die beiden zu trauen. Am 19. Mai 2018 gaben sich die royalen Turteltauben in der St. George’s Chapel in Windsor Castle das Jawort. "Im Gegensatz zu den vergangenen Hochzeiten darf ich den Ring nicht fallen lassen", ermahnte sich Justin Welbly damals kurz vor dem großen Event in einem Interview mit dem britischen TV-Sender ITV.

Erzbischof Justin WelbySIPA PRESS/ ActionPress
Erzbischof Justin Welby
Herzogin Meghani-Images via ZUMA Press / Zuma P/ ActionPress
Herzogin Meghan
Herzogin Meghan und Prinz Harry bei ihrer HochzeitOwen Humphreys/Empics/ ActionPress
Herzogin Meghan und Prinz Harry bei ihrer Hochzeit
Wie findet ihr, dass der Bischhof so von Meghan schwärmt?242 Stimmen
201
Super! Toll, dass er sie so unterstützt.
41
Ich finde, er sollte sich da etwas mehr zurückhalten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de