Sie startete einst als Tänzerin – und das zahlt sich jetzt aus! Jennifer Lopez (50) ist in den letzten 20 Jahren vor allem als Chartstürmerin mit weltweiten Hits bekannt. Aktuell widmet sie sich jedoch vermehrt ihrer Schauspielkarriere. So ist sie momentan in dem Krimi-Drama "Hustlers" als Profi-Stripperin in den Kinos zu sehen. Während die anspruchsvollen Pole-Dance-Szenen mit ihr gedreht wurden, bestand die 50-Jährige auf Nahaufnahmen ihres Gesichts. Sie wollte damit sicherstellen, dass die Zuschauer erkennen, dass es wirklich sie ist, die diese schwierigen Sequenzen tanzt.

Laut DailyMail berichtete J.Lo, dass sie die "Hustlers"-Regisseurin Lorene Scafaria (41) entsprechend angewiesen hatte, dass die Zuschauer sie unbedingt erkennen müssen, während sie eine der schwierigsten Figuren an der Stange macht: "Wenn ich auf dem Kopf stehe, stelle sicher, dass wir eine Nahaufnahme von meinem Gesicht bekommen." Es sei ihr dabei völlig egal gewesen, ob sie wie eine Fledermaus aussehe. Dass die 50-Jährige derart fit ist und sich so akrobatisch bewegt, kommt allerdings nicht nur vom Training für die Dreharbeiten. Jennifers Karriere begann in den früheren 90ern zunächst als Profi-Tänzerin mit zahlreichen Engagements für Megastars wie Janet Jackson (53) .

Letzten Dienstag erhielt J.Lo für ihre Stripper-Rolle als Ramona ihre zweite Golden Globe Nominierung. Die New York Times kürte sie neben Brad Pitt (55), Scarlett Johansson (35), Lupita Nyong'o (36) zu einer der zehn besten Schauspieler des Jahres.

Jennifer Lopez, Oktober 2019Instagram / jlo
Jennifer Lopez, Oktober 2019
Jennifer Lopez, Dezember 2019Instagram / jlo
Jennifer Lopez, Dezember 2019
Brad Pitt, Scarlett Johansson, Lupita Nyong'o, Dezember 2019Collage: ActionPress / MEGA / MEGA
Brad Pitt, Scarlett Johansson, Lupita Nyong'o, Dezember 2019
Habt ihr euch schon "Hustlers" im Kino gesehen?316 Stimmen
145
Ja, die Tanzszenen an der Stange waren beeindrucken.
171
Nein, das habe ich auch nicht vor.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de