Als Eltern ist man eben besorgt um das Wohlergehen der Kinder – das ist auch bei Hollywood-Stars wie Will Smith (51) und seiner Ehefrau Jada Pinkett-Smith (48) nicht anders. Jada und Will machten sich vor Kurzem mächtig Sorgen um ihren Sohn, den 21-jährigen Rapper Jaden (21). Und daraus machten sie auch in der Öffentlichkeit kein Geheimnis. Nun sprach Jaden selbst über die Sache.

Will und Jada waren nämlich extrem über Jadens Ernährungsweise besorgt – und darüber, dass sein Wechsel zum Vegetarismus ihm nicht guttun könnte. Vor laufender Kamera hatte Will in einer früheren Folge des Facebook-Video-Formats “Red Table Talk” über seine eigenen Essprobleme in der Vergangenheit gesprochen – und dabei erklärt, dass die Familie so auf das seltsame Essverhalten ihres Sohnes aufmerksam gemacht worden sei. Die Familie habe befunden, dass Jaden seine vegetarische Diät zu radikal betreibe.

In der neuesten Talk-Folge beschwichtigte Jaden diese Sorgen aber – und erklärte, dass er deswegen sogar überlegt habe, nicht am Talk teilzunehmen. "Nach der letzten Folge ging ich auf der Straße entlang und Leute kamen zu mir und sagten: 'Oh mein Gott! Bist du krank?' […] So auf die Art: 'Du kannst mein Essen haben.' Ich esse selbst. Mir geht es gut, ich bin okay!", so der Nachwuchsmusiker.

Jaden Smith bei den EMA-Awards 2018Getty Images
Jaden Smith bei den EMA-Awards 2018
Trey Smith, Willow Smith, Jaden Smith, Jada Pinkett-Smith aund Will Smith im Oktober 2016Getty Images
Trey Smith, Willow Smith, Jaden Smith, Jada Pinkett-Smith aund Will Smith im Oktober 2016
Jaden Smith, Sohn von Will SmithGetty Images
Jaden Smith, Sohn von Will Smith
Was sagt ihr dazu, dass sich Will und Jada Sorgen um Jadens Essverhalten gemacht haben?588 Stimmen
504
Ich finde es toll, dass die Eltern immer noch ein Auge auf ihren Sohn haben.
84
Wie bescheuert ist das denn, der junge Mann ist erwachsen und bekommt das schon hin.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de