Wo ist Michelle abgeblieben? Seit 2016 produziert der Streaming-Dienst Netflix die Fortsetzung der erfolgreichen 90er-Sitcom Full House. Anfang Dezember ist nun Staffel fünf von Fuller House erschienen – und noch immer fehlt jede Spur von Nesthäkchen Michelle. Und in der letzten Folge der aktuellen Season lässt Familienoberhaupt Danny auch noch eine Bemerkung fallen, die für eingefleischte Fans einen faden Beigeschmack hinterlässt: Ist das einstige Küken des Hauses etwa tot?

Wie das US-Magazin Screenrant berichtet, habe das Finale einige Zuschauer mehr als irritiert zurückgelassen – dabei standen die Zeichen am Ende eigentlich auf Happy End! Dannys Töchter D.J. und Stephanie haben sich mit ihren Partnern Steve und Jimmy verlobt. Und auch Kimmy, die unverzichtbare Freundin der Familie, möchte sich erneut mit Fernando trauen lassen. Freudestrahlend nimmt Danny die zukünftigen Bräute in den Arm und sagt: "Es ist so schön, wieder drei Töchter zu haben." Eine Aussage, die für Fan-Aufruhr sorgt: Hat Danny mit Absicht seine jüngste Tochter vergessen? Für viele steht fest: Die Macher der Serie möchten an dieser Stelle andeuten, dass Michelle verstorben sei.

Allerdings könnte es sich auch nur um eine erneute Spitze in Richtung Mary-Kate (33) und Ashley Olsen (33) handeln! Die Zwillinge hatten damals die Rolle der Michelle besetzt, aber wohl kein Interesse an einem Mitwirken am Reboot. Schon zu Beginn schießt die Besetzung daher vor der Kamera indirekt gegen die Schwestern: Michelle lebe inzwischen in New York und sei zu sehr mit ihrem Mode-Imperium beschäftigt, um ihre Verwandten in ihrer Heimat San Francisco zu besuchen. Dannys Aussage könnte sich also demnach auch darauf beziehen, dass er trotz Michelles Abwesenheit wenigstens durch Kimmys dauerhafte Präsenz das Gefühl habe, Vater von drei Töchter zu sein.

Ashley und Mary-Kate Olsen im Jahr 1990
Everett Collection
Ashley und Mary-Kate Olsen im Jahr 1990
Kimmy, Danny, D.J. und Stephanie bei "Fuller House" Staffel fünf
Netflix/Michael Yarish
Kimmy, Danny, D.J. und Stephanie bei "Fuller House" Staffel fünf
Ashley und Mary-Kate Olsen im Juni 2017
Getty Images
Ashley und Mary-Kate Olsen im Juni 2017
Was haltet ihr von der Fan-Theorie zu "Full House"-Michelle?8674 Stimmen
1978
Kann tatsächlich gut sein! Das klingt auf jeden Fall alles ziemlich plausibel.
6696
Totaler Blödsinn. Mit einem Serientod würden die Macher definitiv anders umgehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de