James Bond wird keine Jane werden! Seitdem klar ist, dass Daniel Craig (51) für den kommenden Film im April das letzte Mal in die Rolle des 007-Agenten geschlüpft ist, wird über seine Nachfolge heiß diskutiert. Neben Hollywoodgrößen wie Richard Madden (33) oder Henry Golding rechnen viele Fans und Schauspieler mit einer erstmals weiblichen Titelfigur. Doch mit diesen Spekulationen wurde nun endgültig aufgeräumt.

Barbara Broccoli ist für die Produktion der beliebten Actionreihe verantwortlich und machte nun im Gespräch mit Variety ein klares Statement zur Zukunft des Filmhelden: "Er kann jede Hautfarbe haben, aber er ist männlich." Sie sei nicht daran interessiert, einen männlichen Charakter zu kreieren, um ihn dann von einer Frau spielen zu lassen. Dafür sei das weibliche Geschlecht viel zu interessant. Trotzdem möchte sie in dieser Hinsicht zukünftig etwas ändern: "Ich glaube, wir sollten neue Figuren gestalten – starke, weibliche Rollen", erklärte die 59-Jährige.

Auch Ex-Bond-Girl Eva Green (39) kann sich keine Frau vorstellen, die die Welt rettet. Zwar könnten Frauen Superheldinnen sein, "aber James Bond sollte immer ein Mann sein und nicht eine Jane Bond. Es gibt eine Geschichte um den Charakter, die fortgesetzt werden sollte. Er sollte von einem Mann gespielt werden", erklärte die Leinwandschönheit Vanity Fair.

Pierce Brosnan als James Bond in "Stirb an einem anderen Tag"United Archives GmbH/ActionPress
Pierce Brosnan als James Bond in "Stirb an einem anderen Tag"
Barbara Broccoli 2015 in BerlinGetty Images
Barbara Broccoli 2015 in Berlin
Schauspielerin Eva GreenGetty Images
Schauspielerin Eva Green
Hättet ihr euch einen weiblichen Bond gewünscht?478 Stimmen
48
Ja, das wäre toll gewesen!
430
Nein, ich stehe da hinter Barbara Broccolis Meinung.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de